Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DEGERSHEIM: Die Welt auf dem Velo erobern

Zu zweit sind «Les Trois Suisses» am Freitagabend nach Degersheim gekommen, um ihre Comedy-Show «Tandem» zu zeigen. Es war ein Ausflug in die amphetamingeschwängerte Welt der «Gümmeler».
Michael Hug
Treibens spassig auf der Bühne: Andreas «Resli» Burri und Pascal Dussex. (Bild: Michael Hug)

Treibens spassig auf der Bühne: Andreas «Resli» Burri und Pascal Dussex. (Bild: Michael Hug)

Michael Hug

redaktion@wilerzeitung.ch

Sie sind durchtriebene Kerle, die Velofahrer: «Mir si härt im nääh.» Und wenn die Bedingungen nicht hart genug sind, gibt man selbst noch einen dazu, wie einst Ferdy Kübler selig meinte: «Quäle deinen Körper, sonst quält er dich.» Nun, man mag es Pascal Dussex und Resli Burri zwar nicht so recht glauben, dass genau sie beide die Ausersuchten sein sollten, die auf Zweirädern die Welt erobert hatten. Doch vielleicht ist dies das Rezept der Show: Zwei eigentliche Verlierer füllen Schränke mit Kelchen und Medaillen. Obwohl: Der Eine gewinnt ja, und zwar nicht selten - bei Seniorenrennen. Seine Kelche sind noch nicht einmal verstaubt.

Drei sind nur noch zu zweit

Dussex und Burri sind «Les trois Suisses». Genau gehört: Die Drei sind nur noch zu zweit. Sie erobern in ihrem vierten Programm die Welt der «Gümmeler». Für Burri steht das letzte Rennen seiner mehr oder weniger missratenen Karriere an, und exakt dieses gilt es unbedingt zu gewinnen: «I wiu ou mau gwinne», singt er himmelhochtraurig, derweil sein Freund Dussex ihm dabei helfen will, sich hinterrücks aber dran macht, ihm diesen Traum zu zerstören. Dussex gibt sich vordergründig als kumpelhafter Trainer, er, der es selbst draufgehabt hat. Man beachte seine Medallensammlung, auf die er bei jeder Gelegenheit hinweist.

«Luegmer it Ouge, du muesch di quäle, du musch di richtig uuschotze, nur so gwinnsch z’Rönne.» Aber gewinnen wird er selbst, der «Freund», und zwar mit einer List.

Der Elan fehlt der Show

Doch der Elan, mit dem Dussex Burri auf das finale Rennen vorbereitet, fehlt der Vorstellung. Seit genau einem Jahr, seit der Vorstellung des vierten Programms «Tandem» sind die beiden Berner nun schon auf der Tour durch die Kleintheater der Schweiz. Doch die Protagonisten scheinen abgenutzt. Ziemlich uninspiriert leiern sie die Show herunter, so als gelte es, Degersheim möglichst schnell hinter sich zu lassen. Als sei es nur ein Etappenort – oder eine Verpflegungsstation auf der Bergetappe. Das hatten die Zuschauenden im gut gefüllten Singsaal der Oberstufe nicht verdient. Obwohl diese die Vorstellung als «sehr lustig», «unterhaltsam» oder «mit Tiefsinn» ausgezeichnet hatten. Doch sie hatten sie ja zum ersten Mal gesehen und somit keinen Vergleich zur Show der ersten Tage, als die zwei Seniorengümmeler noch den «Pupf im Hintern» hatten.

Mit «Tandem» verfolgen die drei Schweizer, die jetzt nur noch zu zweit sind, da Thomas Burgermeister ausgestiegen ist, ihr seit ihren Anfängen 2003 selbst auferlegtes Erfolgskonzept: Lieder machen (beziehungsweise Bestehendes umzuschreiben) und mit Comedy und Theater verbinden. Musikalisches Talent ist ihnen dabei nicht abzusprechen, gründeten doch beide ihre Künstlerlaufbahn auf musikalischen Projekten. Mit der Comedy verstehen sie sich ebenso gut und beim Schauspielerischen griff ihnen Regisseur Steinmann unter die Arme. Die Authentizität und Dynamik ihres ersten Programms «Radioshow» fehlten im Degersheimer «Tandem» aber gänzlich.

Zwei Wechsel im Vorstand

An der HV des Vereins Kulturpunkt, die vor der Vorstellung stattfand, mussten Cécilia Koller (Aktuarin) und Helena Fuego (Kassierin) ersetzt werden. Koller wird weiterhin Aktuarin bleiben, jedoch nicht mehr als Vorstandsmitglied. An ihre Stelle wurde Gerrd-Jan Sebens gewählt. Das Kassieramt übernimmt Reto Bruggner, der bereits Vorstandsmitglied ist.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.