Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Wesen der Quartierschule

Konzept Seit Juli 2017 wird in den Gemeinden unter der Schirmherrschaft der Vereinigung der St. Galler Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten (VSGP) das Konzept der Quartierschule für Fremdsprachige umgesetzt. Es richtet sich an alle Ausländerinnen und Ausländer. Die Teilnehmenden sind jedoch hauptsächlich Personen des Asylbereichs. Mit dem Konzept sollen die Deutschkenntnisse auf spielerische Art und Weise gefördert und Alltagsthemen behandelt werden, im Hinblick auf die Integration dieser Personen. Die Teilnehmenden lernen zuerst die mündliche Sprache. In einem zweiten Teil sind der Schreibunterricht und danach als dritte Stufe ein Vertiefungskurs vorgesehen. Insgesamt umfasst das Konzept 60 Stunden kommunikationsorientierten Sprachunterricht durch freiwillige Kursleiter aus der betreffenden Gemeinde und richtet sich vor allem an Personen mit wenig Schulbildung, ebenso an Analphabeten. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.