«Das sind zwei verlorene Punkte»

Nachgefragt

Drucken
Teilen

Der FC Wil hat in der zweiten Challenge-League-Runde den ersten Punkt erspielt. Beim selbsternannten Aufstiegsaspiranten Aarau entgleitet ihm aber in der 93. Minute der Sieg wegen eines Gegentreffers. Wil-Trainer Konrad Fünfstück zu deutlichen Worten in der Kabine, einer Leistungssteigerung und fehlender Cleverness.

Sind es zwei verlorene Punkte, oder ist es ein gewonnener Zähler?

Wir haben zwei Punkte verloren. Trotz der Aussenseiterrolle hätten wir den Sieg verdient gehabt. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Atila eine Grosschance mit einem Kopfball. Wenn er den fünf Zentimeter weiter links oder rechts ansetzt, ist es Tor. So aber holte Torhüter Steven Deana den Ball zwischen den Füssen raus. Wenn du praktisch mit dem Schlusspfiff den Ausgleich bekommst gegen ein Team, welches aufsteigen möchte, schmerzt das für die junge Mannschaft.

Nach der Pause ging ein Ruck durch die Mannschaft. Haben Sie in der Kabine deutliche Worte gewählt?

Ich habe die Spieler in der Halbzeitpause schon wachgerüttelt. Ich musste ihnen sagen, dass wir auch unsere Qualitäten haben. Wir haben in der ersten Halbzeit gut verteidigt und Aarau zu langen Bällen gezwungen. Rausgespielte Torchancen von Aarau habe ich vor der Pause nicht gesehen. Aber gegen vorne fehlte uns der Mut. Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir nicht nur 90 Minuten verteidigen können. Man muss bei Ballbesitz Courage zeigen und an die eigenen Qualitäten glauben. Es ist nicht nur eine Frage des Alters, sondern auch das Selbstvertrauens.

Wie beurteilen Sie die Leistung als Ganzes?

Es war ein weiterer Schritt nach vorne. Die Mannschaft ist zwar sehr jung und hat in der einen oder anderen Situation noch nicht die nötige Cleverness, aber es war eine Steigerung im Vergleich mit dem Spiel am letzten Wochenende gegen Vaduz. Und das vor fast 3000 Zuschauern. Das haben die Jungs gut gemacht und den Kessel von Aarau gut überstanden. (sdu)

Hinweis

Konrad Fünfstück ist heute Montagabend Experte beim Teleclub-Livespiel FC Wohlen – FC Schaffhausen. Die Sendung auf «Teleclub Zoom» beginnt um 19.45 Uhr.