Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Rezept bleibt geheim

Gestern war der Botschafter Finnlands für die Schweiz und Liechtenstein zu Gast in Wil und genoss einen Becher «Glögi». Das Rezept dieses Glühweins verriet er nicht.
Hans Suter
«Kippis» mit einem «Glögi»: SVFF-Präsident Hansueli Scherrer (links), Botschafter Timo Rajakangas und Stadtrat Daniel Meili.Bild: Hans Suter

«Kippis» mit einem «Glögi»: SVFF-Präsident Hansueli Scherrer (links), Botschafter Timo Rajakangas und Stadtrat Daniel Meili.Bild: Hans Suter

Es herrschten fast herbstliche Temperaturen, als Botschafter Timo Rajakangas gestern kurz nach 16.30 Uhr in einen warmen Mantel gehüllt am Wiler Weihnachtsmarkt eintraf. Zielstrebig schritt er mit Hansueli Scherrer zum traditionellen Glühweinstand der Ostschweizer Gruppe der Schweizerischen Vereinigung der Freunde Finnlands (SVFF). Scherrer ist mit einer Finnin verheiratet und hat als Ostschweizer Präsident des SVFF den Besuch des finnischen Botschafters eingefädelt. Statt Prost heisst es hier «Kippis» und «Skool», wenn mit einem Becher finnischen Glühweins «Glögi» angestossen wird.

«Das verraten wir nie»

«Das Rezept ist noch geheimer als jenes des Appenzeller Käses», sagte Hansueli Scherrer. Botschafter Timo Rajakangas bestätigte: «Das verraten wir nie.» Er vertritt seit September 2017 als Botschafter die Interessen Finnlands in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein und will nicht plötzlich als Landesverräter dastehen, nur weil er die Rezeptur des «Glögi» ausplauderte.

Weniger säuerlich

Verraten sei, der «Glögi» wird frisch und mit gutem Wein zubereitet, keinesfalls mit einem Konzentrat. Er wird gerne mit einem Teelöffel Mandelstiften und Rosinen gereicht. Der «Glögi» schmeckt süss, ist weniger säuerlich als herkömmlicher Glühwein und daher etwas gar süffig. In kalten finnischen Winternächten wohl ein willkommener Seelentröster.
Noch etwas sei verraten: Der Botschafter ist seit kurzem Grossvater eines Kindes, das zu 50 Prozent finnischer Abstammung ist, zu 25 Prozent deutsch und zu 25 schweizerisch. «Kippis!»

Sonntagsverkauf

Der Weihnachtsmarkt ist heute Samstag von 10 bis 21 Uhr und morgen Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Zudem ist in Wil Sonntagsverkauf von 12 bis 17 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.