Das Publikum bestimmt das Thema

Beim Improvisationstheater werden die Szenen nicht inszeniert, sondern improvisiert. Hierfür gibt es unterschiedlichste Formen: Eine davon ist der Theatersport, dem auch die neue Wiler Gruppe Improgress fröhnt: Dabei treten zwei Gruppen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Drucken
Teilen

Beim Improvisationstheater werden die Szenen nicht inszeniert, sondern improvisiert. Hierfür gibt es unterschiedlichste Formen: Eine davon ist der Theatersport, dem auch die neue Wiler Gruppe Improgress fröhnt: Dabei treten zwei Gruppen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Eine solche Disziplin ist etwa der Speedy. Zuerst wird eine Szene langsam gespielt und dann immer schneller. Bei der Disziplin Gromolo wiederum bedient sich ein Schauspieler einer Phantasiesprache, ein anderer muss spontan übersetzen. Während diese und viele andere Disziplinen das Baugerüst darstellen, bestimmt das Publikum das Thema, woraus sich die spontanen Aktionen und Dialoge bilden. (uam)

Aktuelle Nachrichten