Das neue Jahr bringt Süsses

HENAU. «Fürs neue Johr, das chunt üs glägä, mir wünsched eu viel Glück und Sägä!» Mit diesen Worten haben über 40 Kinder, Schülerinnen, Schüler und Eltern das Jahr 2013 mit viel Lärm vertrieben und das neue Jahr in Henau willkommen geheissen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kinder teilen sich die «süsse Beute». (Bild: pd)

Die Kinder teilen sich die «süsse Beute». (Bild: pd)

HENAU. «Fürs neue Johr, das chunt üs glägä, mir wünsched eu viel Glück und Sägä!» Mit diesen Worten haben über 40 Kinder, Schülerinnen, Schüler und Eltern das Jahr 2013 mit viel Lärm vertrieben und das neue Jahr in Henau willkommen geheissen. Die Kinder besammelten sich am Silvestermorgen um 5 Uhr in der Früh mit den erwachsenen Begleitpersonen beim Schulhaus Oberberg, bei der Linde Lehmetstrasse-Lochweidstrasse, beim Kirchplatz und bei der Einfahrt Papyria Felsegg.

Danach zogen alle bei trockenem Wetter und eisigen Temperaturen durchs Dorf und kamen um 7 Uhr gut gelaunt und hungrig im Schulhaus Oberberg zu Wienerli und Punsch zusammen. Pro Henau organisiert diesen traditionellen Anlass im stetig wachsenden Dorf bereits seit 40 Jahren und schafft es immer wieder, beinahe alle Bewohnerinnen und Bewohner zu erreichen. Speziell bei den Kindern stösst das Silvesterläuten auf eine ungebrochene Beliebtheit – auch deswegen, weil die «Beute» (Schleckereien und Geld) immer sehr gross ausfällt. (pd)