Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das legendäre 11:3 – zum Neunten

Heute Donnerstag ist es auf den Tag genau neun Jahre her seit dem legendären 11:3-Sieg des FC Wil gegen den FC St. Gallen. Das wird ab 19 Uhr im Restaurant Hartz in der Wiler Altstadt gefeiert.

Heute Donnerstag ist es auf den Tag genau neun Jahre her seit dem legendären 11:3-Sieg des FC Wil gegen den FC St. Gallen. Das wird ab 19 Uhr im Restaurant Hartz in der Wiler Altstadt gefeiert.

Die Erinnerungen an Yacouba Bamba, Umberto Romano, Mauro Lustrinelli und alle anderen Torschützen verblassen nicht so schnell. Der 11:3-Sieg am 3. November 2002 gegen den FC St. Gallen im Rahmen des Qualifikationsrunden-Spiels in der Nationalliga A ist ein Erfolg für die Ewigkeit. Bis heute ist es das verrückteste Spiel in der Schweizer Fussball-Geschichte.

Wie jedes Jahr wird dieser Match am 3. November noch einmal hochleben gelassen. Die Fans des FC Wil nennen den heutigen Tag «Memorial Day» und feiern ihn in einer gemütlichen Runde. Im Restaurant Hartz in der Wiler Altstadt wird ab 19 Uhr das Derby noch einmal in voller Länge auf Grossleinwand gezeigt. Am «Memorial Day» ist jeder willkommen, der diesen einmaligen Nachmittag noch einmal Revue passieren lassen möchte. Der Eintritt ist frei, der Erlös aus den Getränken kommt – wie jedes Jahr – den Junioren des FC Wil zu. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.