Das Leben ist ihre Inspirationsquelle

Die Kunst ist für Rosmarie Abderhalden und Marianne Chiu eine Passion. Die beiden stellen zurzeit ihre Werke in der Galerie zur alten Bank aus.

Julia Mikeladze
Merken
Drucken
Teilen
Die Künstlerinnen Marianne Chiu und Rosmarie Abderhalden mit zwei Exemplaren ihrer Werke. Bild: PD

Die Künstlerinnen Marianne Chiu und Rosmarie Abderhalden mit zwei Exemplaren ihrer Werke. Bild: PD

Politische Themen, Materialien und expressionistische Farben. Die freischaffende Künstlerin Rosmarie Abderhalden lässt sich von vielem inspirieren. «Wahrnehmen, addiert mit etwas Innerem, ergibt Kunst», sagt sie. In ihren Werken will die 52-Jährige das Leben neu darstellen. «Das Jetzt kann ich immer neu gestalten. Zum Beispiel mit alten Fotos, die ein spannendes Zusammenspiel mit Gegenwart und Vergangenheit erzeugen», sagt Rosmarie Abderhalden. Der Prozess und die Weiterentwicklung ihres Schaffens seien ihr wichtig, denn das mache die Kunst lebendig.

Auch für Marianne Chiu ist der Prozess im Kunstschaffen nicht wegzudenken. «Einst wollte ich einen Appenzeller aus Ton formen. Daraus entstanden ist die Figur <Echsenmann hat ein Ei gelegt>. Solche Entwicklungen sind extrem spannend», sagt sie. Die Liebe zu China, die sie wegen ihrem Exmann entwickelt hat, ist in ihren Bildern nicht zu übersehen. «Meine Bilder widerspiegeln mein Leben», sagt Marianne Chiu. Inspirieren lässt sich die 65-Jährige von verschiedenen Künstlern aus China sowie Landschaften aus Provinzen Chinas, die sie besuchte. Kunst ist für Marianne Chiu Befreiung. «Es ist ein Geschenk, in der Schweiz leben und sich ausdrücken zu dürfen», sagt sie. Die Kunst habe ihr geholfen, viele Schicksalsschläge zu überstehen. Zurzeit stellen Rosmarie Abderhalden und Marianne Chiu in der Galerie zur alten Bank in Uzwil aus. Der Titel der Ausstellung, «Von hier und woanders», sei von den Galeristen gut gewählt worden, sagen sie. Sie beide und ihre Werke wären in gewisser Weise von hier und doch von ganz woanders.