Das Gelernte ideal umgesetzt

JUDO. Fünf Judokas vom Judo Club Oberuzwil starteten am alljährlich stattfindenden nationalen Judoturnier in Weinfelden. Für die jungen Judokas ging es dabei nicht in erster Line ums Gewinnen, sondern auch darum, das in den vielen Trainingsstunden Gelernte umzusetzen.

Merken
Drucken
Teilen

JUDO. Fünf Judokas vom Judo Club Oberuzwil starteten am alljährlich stattfindenden nationalen Judoturnier in Weinfelden. Für die jungen Judokas ging es dabei nicht in erster Line ums Gewinnen, sondern auch darum, das in den vielen Trainingsstunden Gelernte umzusetzen. In der Kategorie Schüler U11 musste sich Milena Siegenthaler in einer gemischten Gruppe mit Knaben messen. Diese Herausforderung meisterte sie bestens und erreichte, dank schönem Wurf und Festhalte-Techniken, den zweiten Rang. Timo Lenz, in der Kategorie U11 bis 28kg, startete mit einer Niederlage. In den weiteren Wettkämpfen gelangen ihm sehr gute Wurfaktionen. So kam er doch noch auf den zweiten Rang. Janis Engeli startete in der Gruppe U11 bis 30 kg. Er entschied sämtliche Begegnungen vorzeitig und liess sich als Sieger feiern. In der Kategorie U11 bis 36 kg ging Remo Sieber an den Start. Er musste sich erst im letzten Kampf geschlagen geben und wurde Zweiter. Damian Rutz wurde in der Kategorie U13 +45 kg Dritter. (pd)

Zwölf Medaillen für die Flawiler

KARATE. Mit vier ersten, drei zweiten und fünf dritten Plätzen kehrten die Nachwuchskaratekas der Karateschule Flawil von der SWKO (Swiss Wado Kai Karate Do Organisation) Nachwuchsmeisterschaft in Kreuzlingen nach Hause. Lara Hofstetter sicherte sich den ersten Platz im Kumite der Mädchen U10. In der Disziplin Kata wurde sie Dritte. Jonas Eugster erkämpfte sich bei den Knaben U12 Platz eins in Kata und Rang drei im Kumite. Ebenfalls die Plätze eins (Kumite) und drei (Kata) holte sich Elia Sieber bei den unter Achtjährigen. Erik Eichmüller wurde Erster im Kumite U10, Leonid Kocevski Zweiter im Kumite U10, Valentino Tonello Zweiter im Kumite U18, Sandro Haltinner Zweiter im Kumite U10, Diego Baumann Dritter im Kumite U10 und Miguel Legazpi Dritter im Kumite U10. Mislim Imeroski, Dojoleiter und Trainer der Karateschule Flawil, stand als Kampfrichter-Verantwortlicher im Einsatz. (pd)

Drei Medaillen und zwei Diplome

RINGEN. Beim ersten Wettkampf nach den Sommerferien am Nationalen J+S-Turnier in Willisau starteten die jungen Uzwiler Ringer ausgezeichnet. Eine Gold-, zwei Bronzemedaillen und zwei Diplome waren die gute Ausbeute in dem mit 160 Ringern sehr stark besetzten Teilnehmerfeld.

Patric Tanner, der jüngste und leichteste Uzwiler Ringer, gewann nach einer Niederlage in seinem ersten Kampf alle Begegnungen sicher und siegte überzeugend in seiner Kategorie. Gut in Form zeigten sich ebenfalls Meline Tanner und Manuel Thoma. Sie klassierten sich dank ihrer angriffigen Kampfweise in ihren Kategorien auf dem dritten Podestplatz. Zwei Diplomauszeichnungen für die gute Arbeit auf der Ringermatte gab es für den vierten Rang von Mario Tanner und den fünften Platz für Delia Tanner. Die beiden rundeten mit ihrer Plazierung das ausgezeichnete Wettkampfergebnis für Uzwil ab. Marcel Wetter hat mit einer sehr guten Betreuung der fünf Schützlinge seine Feuertaufe als Coach erfolgreich bestanden. (pd)