Das 2.-Liga-Derby zwischen Bronschhofen und Sirnach sowie Partien gegen Kreuzlinger Teams: Diese und weitere Fussballspiele stehen am Wochenende auf dem Programm

In der 2. Liga interregional empfängt der FC Uzwil Calcio Kreuzlingen, die U20 des FC Wil trifft auswärts auf den FC Kreuzlingen und Bazenheid daheim auf Chur. Für das Eishockeyteam EC Wil geht es derweil nach einer zweiwöchigen Pause mit dem Heimspiel gegen Bellinzona weiter.

Tim Frei, Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Philipp Roth (in Gelb) und der SC Bronschhofen streben einen Derbysieg gegen Sirnach an.

Philipp Roth (in Gelb) und der SC Bronschhofen streben einen Derbysieg gegen Sirnach an.

Bild: Gianluca Lombardi

FC Uzwil mit heiklem Heimspiel gegen Calcio Kreuzlingen

Wer die vergangenen sieben Partien gewonnen hat und nach acht Meisterschaftsspielen immer noch ungeschlagen ist, muss eigentlich vor keinem Gegner Angst haben. Und dennoch steht der FC Uzwil am Samstag zu Hause gegen Calcio Kreuzlingen vor einer heiklen Aufgabe. Denn die Thurgauer waren bis vor einer Woche neben den Uzwilern das einzige Team aus der Gruppe 6 der 2. Liga interregional, das noch kein Spiel verloren hatte.

Am vergangenen Samstag war es für Calcio dann aber soweit: Daheim gegen den zweitplatzierten FC Amriswil verloren die Kreuzlinger mit 2:3, wobei sie den entscheidenden Treffer erst kurz vor Schluss hinnehmen mussten. Der FC Uzwil dagegen wurde seiner Favoritenrolle auch gegen Rüti mit Bravour gerecht und beendete mit einem 4:0-Auswärterfolg eine Durststrecke von über drei Jahren ohne Sieg gegen die Zürcher Oberländer.

FC Wil U20 vor wegweisender Partie beim FC Kreuzlingen

Die U20 des FC Wil kehrte am vergangenen Samstag zwar mit einem 3:0-Heimsieg gegen den Tabellenletzten in die Erfolgsspur zurück. Doch das Resultat täuscht, schliesslich waren die Zürcher zumindest in der ersten Hälfte ebenbürtig. Die Wiler konnten sich bei ihrem Goalie Kader Abubakar bedanken, der in der 36. Minute einen Elfmeter parierte.

Klar ist: Eine solche Leistung wird am Samstag im Auswärtsspiel gegen den FC Kreuzlingen nicht reichen, um zu punkten. Die Partie ist wegweisend für beide Teams: Das drittplatzierte Kreuzlingen ist zwar vier Ränge besser klassiert als die Wiler, doch zwischen den Kontrahenten liegen nur zwei Punkte.

Bazenheid steht gegen Chur unter Zugzwang

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für Bazenheid in der 2. Liga Inter mit dem Heimspiel gegen Chur 97 weiter. Es der Vergleich zweier Teams, die bisher hinter den Erwartungen geblieben sind.

Während die Bündner einst zu den heissesten Aufstiegsanwärtern zählten, mittlerweile aber neun Verlustpunkte hinter Leader Uzwil liegen, haben die Bazenheider (8 Punkte) andere Sorgen. Sollten sie am Samstag die fünfte Saisonniederlage kassieren, droht das Zurückfallen auf einen Abstiegsplatz.

Im Derby in Bronschhofen steht viel auf dem Spiel

In der 2. Liga regional steht am Samstag mit dem Derby zwischen dem SC Bronschhofen und dem FC Sirnach auf der Ebnet eine prestigeträchtige Begegnung an. Für zusätzliche Spannung sorgt die Tabellenlage, liegt doch zwischen dem fünftplatzierten Sirnach und dem achtklassierten Bronschhofen nur ein Punkt. Wie in der Vergangenheit ist das Mittelfeld der Gruppe 2 hart umkämpft: Linth II auf Rang vier hat nur zwei Zähler mehr als Wattwil Bunt, das auf Rang zehn und vor der Abstiegsplätzen liegt.

Uzwil II, das als Siebter zwischen Sirnach und Bronschhofen liegt, trifft am Sonntagnachmittag auswärts auf Wattwil Bunt. Mit einem Sieg könnten sich die Uzwiler gegen hinten etwas Luft verschaffen. Die Vorzeichen sind nicht schlecht, hat die Mannschaft von Spielertrainer Dejan Misic nach einer Krise doch wieder in die Spur gefunden und in den vergangenen drei Partien sieben Punkte geholt.

EC Wil vor erstem Meisterschaftsspiel seit zwei Wochen

Das letzte Meisterschaftsspiel des EC Wil liegt über zehn Tage zurück. Dies, weil zwei Partien wegen positiver Coronatests bei gegnerischen Teams verschoben wurden. Am Samstagabend und damit exakt 14 Tage seit dem letzten Ernstkampf in der 1. Liga gegen Wetzikon (3:10) geht es für die Wiler mit dem Heimspiel gegen Bellinzona weiter – vorausgesetzt, es kommt zu keinen kurzfristigen Coronafällen bei beiden Mannschaften.

Für die Wiler geht es darum, eine Reaktion auf die Schlappe gegen Wetzikon zu zeigen. Um zu punkten, wird aber eine starke Leistung nötig sein, schliesslich verloren die Wiler in den vergangenen zwei Playoff-Viertelfinalserien alle sechs Spiele.

Sport am Wochenende

Eishockey
NLB. Frauen. Sonntag: 18.30 Wil – Brandis. 1. Liga. Männer. Samstag: 17.30 Wil – Bellinzona.

Fussball
1. Liga. Frauen. Sonntag: 14.00 Blue Stars – Wil Breitensport.
2. Liga interregional. Männer. Samstag: 16.30 Kreuzlingen – Wil U20. 17.00 Uzwil – Calcio Kreuzlingen. 17.30 Bazenheid – Chur.
2. Liga regional. Männer. Samstag: 16.00 Bronschhofen – Sirnach. Sonntag: 15.00 Uzwil II – Wattwil Bunt.
3. Liga. Männer. Gruppe 3. Samstag: 17.00 Wittenbach – Zuzwil. 19.00 Kreuzlingen II – Henau. Gruppe 4. Samstag: 17.00 Glarus – Tobel-Affeltrangen. Flawil – Netstal. 18.00 Münchwilen – Aadorf. Sonntag: 11.00 Dussnang – Ebnat-Kappel. 14.00 Uznach – Neckertal-Degersheim.

Futsal
Premier League. Männer. Sonntag: 14.00 Uzwil – Maniacs.

Handball
2. Liga. Männer. Samstag: 17.00 Flawil – Schaffhausen.

Volleyball
1. Liga. Männer. Samstag: 18.00 Wil – Lunkhofen.