Dank und strahlende Gesichter

Die Pfarrei Jonschwil bedankte sich bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem unterhaltsamen Dankeschön-Abend.

Drucken
Teilen
Mit einem reichhaltigen Salat- und Raclettebuffet wurde den rund 80 anwesenden Helferinnen und Helfern gedankt. (Bild: zVg.)

Mit einem reichhaltigen Salat- und Raclettebuffet wurde den rund 80 anwesenden Helferinnen und Helfern gedankt. (Bild: zVg.)

jonschwil. 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen am diesjährigen Dankesschön-Abend der Katholischen Pfarrei Jonschwil teil. Sie alle, jung und alt, waren vom Pfarrei- und Kirchenverwaltungsrat eingeladen worden – als Dank für die unzähligen Stunden geleisteten Dienstes im vergangenen Jahr.

Festlich geschmückt

Das Pfarreiheim war festlich von Helen Baumgartner und ihrem Team geschmückt. Nach einem kräftigen Glühwein von Mesmer Martin Betschart begrüsste die Pfarreiratspräsidentin Monika Papadopoulos alle Eingeladenen. Eine Sternsingergruppe brachte den Segen fürs neue Jahr 2011. Mit dem anschliessenden Tischgebet von Pfarrer Leo Tanner stimmten die Anwesenden in den Lobpreis Gottes ein. Kurz darauf durften sich alle an einem reichhaltigen Salat- und Raclettebuffet bedienen.

Gold als Dankeschön

Während dem Essen spielte zur Freude aller eine Frauengruppe mit ihren Instrumenten auf. Ein besonderer Höhepunkt war der Sketch der Eierfrauen, gespielt von Donata Niedermann und Edith Aubert. Das schmackhafte Raclette der Dorfkäserei aus Bettenau mundete allen. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit überreichten die Pfarreiräte jedem ganz persönlich einen Schoggi-Goldbarren.

Zum Abschluss des Abends ergriff Kirchenratspräsident Bruno Rütsche das Wort. Er dankte allen für ihren Dienst, besonders den vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne deren Einsatz und Mittragen zum Wohl der Kirche ein so blühendes Pfarreileben wohl kaum möglich wäre. Mit den besten Wünschen für das neue Jahr beschloss er das frohe Zusammensein. (ps.)