Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«D’ Zäller Wiehnacht» wird rund um den Globus aufgeführt – auch in Degersheim

Sie können die Liedertexte bereits auswendig, die Erst- bis Drittklässler, die den Kinderchor bilden. (Bilder: Andrea Häusler)

Sie können die Liedertexte bereits auswendig, die Erst- bis Drittklässler, die den Kinderchor bilden. (Bilder: Andrea Häusler)

«D’Zäller Wiehnacht» von Paul Burkhard ist ein Singspiel, das der Komponist für die Dorfjugend seines Heimatortes Zell bei Winterthur geschrieben hat und das 1960 in der dortigen Dorfkirche uraufgeführt worden ist. Es besteht aus acht, durch Spielszenen zu einem Krippenspiel verbundenen Liedern, wovon «Das isch de Schtärn vo Bethlehem» das wohl bekannteste ist. Das Lied hat auch Aufnahme ins Kirchengesangbuch der Evangelisch-reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz gefunden. Burkhards Krippenspiel wurde mittlerweile in 20 Sprachen übersetzt und wird auf der ganzen Welt aufgeführt: in Deutschland als «Zeller Weihnacht», in den USA als «Swiss Nativity».

«D’Zäller Wiehnacht» wurde in Degersheim vor über 40 Jahren letztmals aufgeführt. Ein Grund, der die Evangelischen Kirchgemeinde bewogen hat, die Komposition als Generationenprojekt zu inszenieren. Die weihnachtliche Schuloper wird nun am 9. und 10. Dezember, jeweils um 17 Uhr, in der evangelischen Kirche aufgeführt. Beteiligt ist ein eigens dafür zusammengesellter Projektchor, der das Stück zusammen mit dem Kirchenchor, einem Kinderchor, zwei Schulklassen sowie Musikern auf die kirchliche «Bühne» bringt. (ahi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.