Cristina Schnelli erfolgreich am Grand Prix

SKI ALPIN. Auf dem Stoos fand der Final des Migros Grand Prix statt. Die Uzwilerin Cristina Schnelli wusste sich dabei bestens in Szene zu setzen.

Drucken
Teilen

Am weltweit grössten Kinderskirennen nehmen jährlich rund 7500 Kinder aus der ganzen Schweiz teil. An einem der 13 Qualifikationsrennen in verschiedenen Schweizer Skisportorten konnten sich die Kinder jahrgangsweise messen und für einen Startplatz am grossen Finale auf dem Stoos SZ kämpfen. Um an diesem Finale mit dabei zu sein, mussten sich die Rennläufer einmal unter den ersten drei plazieren. Cristina Schnelli von der JO Skiclub Uzwil gelang dies beim Qualifikationsrennen in Wildhaus. Mit ihrem dritten Platz sicherte sie sich die Teilnahme am grossen Finale der Besten.

Fehlerlos auf den zweiten Rang

Am ersten Finaltag fuhr Cristina Schnelli ohne Fehler auf den zweiten Platz. Nur gerade zwei Hundertstelsekunden trennten sie von der Goldmedaille, welche ein Mädchen aus der Westschweiz gewann.

Noch ein Podestplatz

Auch am Sonntag gelang der Uzwilerin auf einer eisigen, steilen und sehr anspruchsvollen Piste ein sehr guter Combi-Lauf (Kombination aus Slalom und Riesenslalom). An das hervorragende Ergebnis vom Vortag konnte sie zwar nicht mehr anknüpfen. Aber es reichte immerhin noch für den dritten Schlussrang und somit aufs Podest. (pd)

Aktuelle Nachrichten