Costantini rettet Wil einen Punkt

Merken
Drucken
Teilen

FussballIn einer über weite Strecken müden Partie trennten sich der FC Wil U20 und Winkeln ­ 0:0 unentschieden. Erst in der Schlussphase mochte so etwas wie Spannung aufkommen. Fabio Costantini parierte in dieser Phase einen Penalty von Sven Lehmann in der Nachspielzeit.

Die erste torgefährliche Situation ereignete sich nach 20 Minuten. Heroid Gjoshi durfte von links einen Eckball treten, welchen der Winkler Schlussmann unglücklich wegfaustete. Der Nachschuss von Schällibaum wurde jedoch geblockt und landete erneut auf der linken Seite bei Gjoshi. Dessen Flanke köpfte Breitenmoser ins Aussennetz.

Die grösste Chance vor der Pause hatten die Winkler. Hof­stetter überlief auf der linken Seite Uka und konnte Richtung Wiler Tor ziehen. Dort sah er auf der anderen Seite den besser postierten Inauen und spielte auf diesen quer. Fabio Costantini stürmte aus seinem Kasten und baute sich vor Inauen auf, so dass dieser keine Chance mehr hatte.

Kurz vor Schluss kam Schneider zum Kopfball, köpfte aber darüber. Damit war das Spiel noch nicht gelaufen. Es lief ­bereits die Nachspielzeit, als Schiedsrichter Vrsajkovic auf den Elfmeterpunkt zeigte. Doch Costantini meisterte auch diese Aufgabe und parierte den Penalty von Sven Lehmann mirakulös. Es blieb somit bei einem über weite Strecken müden 0:0. (jaw)

FC Wil U20 – FC Winkeln 0:0

FC Wil U20: Costantini; Keller, Uka (56. Zyba), Veliji, Shaqiri; Lupo, Gjoshi; Schällibaum, Hajrovic (69. Vasquez), Breitenmoser; Rahimi.