Corona-Fall in Wiler Alterszentrum Sonnenhof: Besuche nur noch mit Bewilligung möglich

Im Alterszentrum Sonnenhof der Thurvita AG gibt es eine bestätigte Infizierung mit dem Coronavirus. Vorübergehend sind deshalb Besuche nur mit Bewilligung möglich. Das Restaurant Chez Grand Maman ist geschlossen.

Drucken
Teilen
Im Wiler Alterszentrum Sonnenhof hat sich ein Bewohner oder eine Bewohnerin mit dem Coronavirus infiziert.

Im Wiler Alterszentrum Sonnenhof hat sich ein Bewohner oder eine Bewohnerin mit dem Coronavirus infiziert.

Bild: Urs Bucher

(pd/ahi) Lange blieben die Übertragungsketten des Coronavirus ausserhalb der Thurvita Standorte. Nun ist jemand von den Bewohnenden im Sonnenhof an Covid-19 erkrankt. Dies teilt die Geschäftsleitung mit. Die Person befinde sich in Isolation und werde von Fachpersonal betreut.

Ab sofort gelten im Alterszentrum Sonnenhof weitergehende Einschränkungen zum Schutz der Bewohnenden. Insbesondere sind Besuche wieder nur mit Bewilligung möglich. Das Restaurant Chez Grand Maman empfängt keine Gäste. Die Einschränkung der Kontakte dient dazu, die Verbreitung des Coronavirus Sonnenhof zu unterbrechen, heisst es in der Begründung der Massnahmen.

Regierung beschliesst Einschränkungen für Heime

In den anderen Heimen der Thurvita gelten aktuell keine weitergehende Schutzmassnahmen. Das ändert morgen Dienstag. Ab dann dürfen pro Tag nur noch zwei Besuchende empfangen werden, die sich im Voraus anmelden und erhöhte Schutzmassnahmen beachten müssen. Dies hat die St.Galler Regierung beschlossen und heute Sonntag mitgeteilt. Die neue Regelung gilt für alle Alters- und Pflegeheime im Kanton. Weitere Einschränkungen werden Ende dieser Woche folgen, sofern die bestehenden Regelungen ihre Wirkung innert 14 Tagen nicht erzielen oder der Bundesrat keine national gültigen Vorgaben macht.