Clientis Bank Toggenburg verzeichnet Wachstum

KIRCHBERG. Bei der Clientis Bank Toggenburg stehen die Zeichen auf Erfolg. Dies zeigt der Halbjahresabschluss 2016. Dank der nach wie vor grossen Bautätigkeit in der Region haben die Kundenausleihungen im Kreditgeschäft weiter zugenommen.

Drucken
Teilen

KIRCHBERG. Bei der Clientis Bank Toggenburg stehen die Zeichen auf Erfolg. Dies zeigt der Halbjahresabschluss 2016. Dank der nach wie vor grossen Bautätigkeit in der Region haben die Kundenausleihungen im Kreditgeschäft weiter zugenommen. Sie sind gegenüber Ende 2015 um 17,2 Millionen auf 680,8 Millionen Franken gestiegen, wie die Bank in einer Medienmitteilung schreibt. Dies zeige sich vor allem im Wohnungsbau und beim Bau von Mehrfamilienhäusern. Das sehr gute Wachstum sowie der Ausbau der Kundenbeziehungen seien am Zuwachs an Kundengeldern ersichtlich. Diese sind im ersten Halbjahr in einem hartumkämpften Markt um 10,9 Millionen auf 556 Millionen Franken gestiegen.

Geschäftserfolg über Budget

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft steigerte sich gegenüber dem Vorjahressemester weiter und liegt mit 4,32 Millionen Franken über dem Budget. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft, dem Handelsgeschäft sowie der übrige ordentliche Erfolg betragen zusammen 0,827 Millionen Franken. Der Geschäftsaufwand konnte um 66 000 Franken auf 3,38 Millionen Franken reduziert werden. Zudem hat die günstige Refinanzierungslage dazu geführt, dass der Geschäftserfolg über dem Budget ist und 1,4 Millionen Franken beträgt.

Keine Negativzinsen

Der Verlauf des zweiten Halbjahres ist wegen des Brexit und des herausfordernden Marktumfeldes schwierig einzuschätzen. Direkt von den Negativzinsen ist die Bank nicht betroffen. Das allgemeine Zinsniveau stützt sich jedoch darauf ab. Man rechnet zurzeit weiterhin nicht mit steigenden Zinsen. (pd)