Clientis Bank Toggenburg verzeichnet erfreuliches Wachstum

Die Clientis-Bank Toggenburg kann im August mit den Arbeiten für Neubau in Kirchberg starten. Die Zahlen für das erste Halbjahr 2020 fallen erfreulich aus. Die Bank wächst weiter.

Drucken
Teilen
Visualisierung des geplanten Neubaus in Kirchberg. Der Neubau ist das zweite Gebäude von rechts.

Visualisierung des geplanten Neubaus in Kirchberg. Der Neubau ist das zweite Gebäude von rechts.

Bild: PD

(pd/mkn) Im ersten Halbjahr 2020 weist die Clientis Bank Toggenburg AG ein Wachstum der Kundenausleihungen von 18,8 Millionen Franken und einen Geschäftserfolg von 2,1 Millionen Franken aus. Der Brutto-Erfolg Zinsengeschäft steigt um 154'000 Franken oder 3,6 Prozent auf 4,5 Millionen Franken. Das teilt die Bank mit.

Geschäftserfolg übersteigt zwei Millionen Franken

Die Wertberichtigungen wurden um 151'000 Franken weiter reduziert. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft, dem Handelsgeschäft sowie der übrige ordentliche Erfolg beträgt 861'000 Franken.

Der Geschäftsaufwand reduzierte sich um 107'000 Franken auf 3,1 Millionen Franken, wobei eine gegenläufige Entwicklung aus Personalaufwand - steigend - und Sachaufwand - sinkend - zu verzeichnen ist. Daraus resultiere ein sehr guter Geschäftserfolg von 2,1 Millionen Franken, schreibt die Bank. Im Vorjahressemester waren es 2,4 Millionen Franken gewesen.

Höhere Ausleihungen

Im Kreditgeschäft ist ein Wachstum von CHF 18,8 Millionen Franken gegenüber dem Stand Ende 2019 festzustellen. Die Kundenausleihungen belaufen sich per 30. Juni auf 765,3 Millionen Franken.

Die Kundengelder stiegen um 9,3 Millionen Franken auf neu 591,3 Millionen Franken. Zudem weist die Clientis Bank Toggenburg AG als substanzstarke Regionalbank ein Eigenkapital von 77,2 Millionen Franken aus.

«Wie sich unsere Bank entwickelt, macht grosse Freude und ich blicke zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte».

Mit dieser Einschätzung lässt sich Andreas Fässler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Clientis Bank Toggenburg, zitieren.

Halbjahresabschluss der Clientis Bank Toggenburg

Angaben in Franken (CHF) Einheit 30.06 31.12.19 Abweichung %
Bilanzsumme 1000 879 422 858 404 2,4
Kundenausleihungen 1000 765 324 746 556 2,5
davon Hypothekaranforderungen 1000 719 078 707 074 1,7
Kundengelder 1000 591 312 582 033 1,6
Geschäftserfolg 1000 2 077 2 379 –12,7
Halbjahresgewinn 1000 1 784 2 006 –11,1

Moody's bestätigt Bewertungen

Die Rating-Agentur Moody's bestätigte im Juni 2020 ihre Bewertungen für die Clientis Banken: «A2» für die langfristige Schuldnerqualität, die Höchstnote «Prime 1» für die kurzfristigen Verbindlichkeiten sowie den Ausblick mit «stabil». Die hohe Eigenkapitalausstattung, ein qualitativ hochwertiges Kreditportfolio und ein solides Finanzierungsprofil der Clientis Gruppe werden von Moody’s unverändert positiv hervorgehoben.

Der Start der Bauarbeiten für den Neubau rückt näher

Was die Verantwortlichen der Clientis Bank Toggenburg bereits seit einigen Monaten intensiv planen, geht am 3. August in die nächste Phase: Der Bau des neuen Hauptsitzes in Kirchberg. Gestartet wird mit den Abbrucharbeiten des einstigen Landigebäudes. Voraussichtlich im Herbst 2022 wird der Neubau fertig sein.

Die Clientis Bank Toggenburg mit Hauptsitz in Kirchberg und Geschäftsstellen in Bazenheid und Mosnang beschäftigt 31 Mitarbeitende. Kerngeschäfte sind Hypothekarfinanzierungen, die grösstenteils durch Spareinlagen finanziert werden, sowie der Zahlungsverkehr sowie das Anlage- und das Vorsorgegeschäft. Hauptkundengruppen sind Privatpersonen, KMU und Institutionen. Als rechtlich eigenständiges Institut ist die Clientis Bank Toggenburg AG Mitglied der Regionalbankengruppe Clientis.