Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Clientis Bank feiert Jubiläum

Als Zeichen der Verbundenheit mit der Bevölkerung in Oberuzwil schenkte die Regionalbank den Alterssiedlungen Dorfplatz und Augarten Ruhebänke.
Bea Näf
Banker sitzen bequem auf der gesponserten Bank im Augarten: Adrian Müller, Vorsitzender Geschäftsleitung Clientis Bank (rechts), sowie die Kundenberater Philipp Müggler (Mitte) und Anian Willi. (Bild: Bea Näf)

Banker sitzen bequem auf der gesponserten Bank im Augarten: Adrian Müller, Vorsitzender Geschäftsleitung Clientis Bank (rechts), sowie die Kundenberater Philipp Müggler (Mitte) und Anian Willi. (Bild: Bea Näf)

OBERUZWIL. Während der geplante Ballonwettbewerb am Mittwochnachmittag wegen des Dauerregens nicht durchgeführt werden konnte, hellte sich das Wetter gegen Abend zusehends auf. Die von der Clientis Bank gesponserten Ruhebänke für die Alterssiedlungen Dorfplatz und Augarten konnten bei stimmungsvoller Umrahmung durch die Musikgesellschaft Bichwil-Oberuzwil den Bewohnern der Siedlungen übergeben werden.

«Notpfennig für spätere Jahre»

Vor genau 140 Jahren gründeten 32 Mitglieder der heute noch einen wichtigen Stellenwert im Dorfleben einnehmenden Donnerstags-Gesellschaft die Ersparnisanstalt Oberuzwil. Die Mitglieder zeichneten 100 Garantie-Einheiten von je 500 Franken, was ein Gründungskapital von 50 000 Franken ergab.

Als Zweck der Gründung wurden die «Förderung der Sparsamkeit in der Gemeinde Oberuzwil und die bequeme Anlage kleiner Ersparnisse als Notpfennig für die späteren Jahre» schriftlich festgehalten, wie Adrian Müller, Vorsitzender der Geschäftsleitung Clientis Bank, erzählte.

Tiefgreifende Veränderungen

Das Bankengeschäft hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. Die Ersparnisanstalt Oberuzwil hat sich vor zehn Jahren der Regionalbankengruppe Clientis angeschlossen und die Dachmarke Clientis übernommen, ist aber eine selbständige Bank geblieben. Die Solidarität mit den Dorfvereinen und öffentlichen Institutionen wird von den Verantwortlichen seit jeher gepflegt.

Entspannende Momente

Anlässlich der Übergabe der beiden Ruhebänke blickte Adrian Müller auf die Geschichte der Regionalbank und die Verknüpfung mit der Genossenschaft Alterssiedlung zurück. Müller ist seit 25 Jahren bei der Clientis Bank Oberuzwil tätig und wirkt seit 18 Jahren als Finanzchef im Verwaltungsrat der Genossenschaft Alterssiedlung mit.

Obwohl die Genossenschaft Alterssiedlung bereits im Jahr 1973 gegründet wurde, dauerte es zehn Jahre bis zur Umsetzung und der Erstellung des ersten Bauprojekts im Augarten. Die Wohnungen sind beliebt und gut besetzt. Im Augarten ist ein Erweiterungsbau geplant. Die Wohnungen sollen in knapp zwei Jahren bezugsbereit sein.

Adrian Müller pflegt regelmässigen Kontakt mit den Bewohnern der Alterssiedlungen und wünschte ihnen entspannende Momente auf den beiden Ruhebänken. Sie sollen eine bequeme Grundlage bieten für Gespräche und fröhliche Stunden. Leo Senn, Präsident der Genossenschaft Alterssiedlung, dankte mit herzlichen Worten für das Geschenk.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.