Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Chur war deutlich besser

Der FC Sirnach erfüllt die Erwartungen nicht und bezieht gegen Chur 97 eine 0:2-Niederlage.

Die Ausgangslage für den FC Sirnach vor dem Spiel gegen Chur 97 war verheissungsvoll. Ein Sieg hätte den Gewinn einer Rangposition bedeutet. Doch es kam nicht soweit. Die Churer schossen mit wenigen Chancen zwei Treffer, die zum Sieg reichten. Sirnach wiederum muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dass es vor allem in der ersten Halbzeit mit seinen Tormöglichkeiten grosszügig umgegangen ist.

Vor dem 0:1 für die Gäste durch Mataj Schwendt vergab Kilafu eine Riesenmöglichkeit. Nicht auszudenken, wie das Spiel verlaufen wäre, wenn dieser Abschluss zur Führung geführt hätte. Im Verlauf der ersten Halbzeit sündigte das Heimteam weitere drei- bis viermal. Der Ausgleich wäre mehr als verdient gewesen. In der 57. Minute traf dann aber Tia Chef zum zweiten Churer Treffer, der bereits das Schlussresultat bedeutete. Sirnach muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dass längst nicht alle Akteure auf dem Feld ihre erwartete Leistung abrufen konnten. (uno)

FC Sirnach: Akin; Chiavuzzi, Prenrecaj, Samina, Manz, Kononenko (75. Vondracek), Günes, Bytyci, Kilafu, Ceningiz (46. Patelli), Emini.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.