Chiara ist die neue «Miss Ganterschwil»

Am vergangenen Samstag wurden rund 350 Kühe an der traditionellen Viehschau in Ganterschwil präsentiert. Zum ersten Mal fand der Event auf dem Gelände bei der Turnhalle statt.

Franziska Huber
Drucken
Teilen

Ganterschwil. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer bestaunten bei leicht bedecktem Himmel die Auffuhr durch Ganterschwil.

Das Jauchzen und Jodeln der Bauern sowie das Dröhnen der Kuhglocken waren schon aus weiter Ferne zu hören.

Prächtige Auffuhr

Bunt geschmückte Blumengestecke thronten auf den Köpfen der prachtvollen Kühe, welche durch die Strassen zum Ganterschwiler Viehschaugelände zogen.

Der reich geschmückte Torbogen, welcher unter der Leitung von Marlis Signer gestaltet und dekoriert wurde, bildete den Eingang zum Schauplatz.

Zahlreiche Preise

Neben dem Braunvieh waren auch eine Handvoll Jersey-Kühe angemeldet. Das Expertenteam bestand aus Heini Stricker aus Mörschwil, Ueli Wickli aus Ennetbüel und Mario Fritsche aus Montlingen. Sie bewerteten die Kühe, davon 100 Jungvieh und zwei Stiere, in den entsprechenden Kategorien.

An der reichhaltigen Festwirtschaft der Bäuerinnen konnten die Besucherinnen und Besucher ihren Hunger stillen. Gemeinsam mit den Landbauern haben die Frauen den Grossanlass organisiert. Am Nachmittag wurden die Extrapreise vergeben. Zur «Miss Ganterschwil» wurde Chiara von Sepp Durrer gekürt. Ferner wurden die Titel «Miss Protein», «Schöneuter jüngere Kühe» sowie «Schöneuter ältere Kühe» verliehen.

An der Abendunterhaltung stand ein Showabend in der Turnhalle auf dem Programm, bei welchem die Gäste Tanzmusik des Trios «Hasäma» erwartete. Das Highlight des Abends bildete die Übergabe der Wanderpreise. «Falls der heutige Tag gut verläuft, wird der Event nächstes Jahr wieder auf dem Turnhallengelände stattfinden», erwähnte der Organisator, Jakob Ramsauer, mit einem Blick in die Zukunft.

Aktuelle Nachrichten