Cédric Noger ist Wiler Sportler des Jahres 2019

Der 27-jährige Skirennfahrer Cédric Noger hat sich an der 13. Nacht des Wiler Sports gegen den Schwinger Daniel Bösch und die Rollstuhlsportlerin Sandra Graf durchgesetzt. Die weiteren Ehrungen gingen an die Kunstturnerin Lilli Habisreutinger, das Kampfsportlerduo Sofia Jokl/Thomas Schönenberger und den Judo-Weltkampfrichter René Brühwiler.

Tim Frei
Hören
Drucken
Teilen
Am Samstag, 11. Januar, startet Cédric Noger am Weltcup-Riesenslalom in Adelboden. Am Abend zuvor wurde er zum Wiler Sportler des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Sein Vater Luc Kauf nahm den Preis an der Nacht des Wiler Sports entgegen.

Am Samstag, 11. Januar, startet Cédric Noger am Weltcup-Riesenslalom in Adelboden. Am Abend zuvor wurde er zum Wiler Sportler des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Sein Vater Luc Kauf nahm den Preis an der Nacht des Wiler Sports entgegen.

Gabriele Facciotti, AP

Cédric Noger wurde mit 37 Prozent aller Stimmen zum Wiler Sportler des Jahres 2019 gewählt. Auf Rang zwei klassierte sich der Schwinger Daniel Bösch mit nur zwei Prozent weniger Stimmen. Dritter bei der Wahl wurde die Rollstuhlsportlerin Sandra Graf. Da Noger am Samstag den Weltcup-Riesenslalom in Adelboden bestreitet, war er am Abend davor an der 13. Nacht des Wiler Sports nicht anwesend. Sein Vater, der Wiler Stadtparlamentarier Luc Kauf nahm den Preis entgegen.

Standen an der 13. Nacht des Wiler Sports im Mittelpunkt (von links): Nachwuchssportlerin Lilli Habisreutinger, Luc Kauf, Vater des Wiler Sportler des vergangenen Jahres Cédric Noger, und das Team des Jahres, das Kampfsportler-Duo Sofia Jokl/ Thomas Schönenberger.
4 Bilder
Der Judo-Weltkampfrichter René Brühwiler vom Budsportclub Arashi Yama Wil wurde zum Wiler Sportförderer 2019 ausgezeichnet.
Die beiden Ju-Jitsuka Thomas Schönenberger und Sofia Jokl sind das Team des Jahres 2019.
Die Kunstturnerin Lilli Habisreutinger ist Wiler Nachwuchsportlerin des vergangenen Jahres.

Standen an der 13. Nacht des Wiler Sports im Mittelpunkt (von links): Nachwuchssportlerin Lilli Habisreutinger, Luc Kauf, Vater des Wiler Sportler des vergangenen Jahres Cédric Noger, und das Team des Jahres, das Kampfsportler-Duo Sofia Jokl/ Thomas Schönenberger. 

Urs Bucher

Das Kampfsportlerduo Sofia Jokl/Thomas Schönenberger wurde zum Team des Jahres ausgezeichnet. Die beiden Ju-Jitsuka setzten sich mit genau einem Prozent mehr Stimmen denkbar knapp gegen das Curlingteam des Rollstuhlclubs St. Gallen-Wil durch. Das Frauenteam des FC Wil Breitensport schaffte es auf den dritten Rang. Nachwuchsportlerin des Jahres 2019 wurde die Kunstturnerin Lilli Habisreutinger. Nina Hubmann von der OL Regio Wil klassierte sich auf Rang zwei, das Kidscup-Team U14 der LA KTW Wil auf dem dritten Platz.

René Brühwiler ist Sportförderer 2019

Wie an der 12. Nacht des Wiler Sport vor einem Jahr wurde auch dieses Mal ein Sportförderer ausgezeichnet: der Judo-Weltkampfrichter René Brühwiler aus Rossrüti. Heute gibt das Ehrenmitglied des Budosportclubs Arashi Yama Wil sein Wissen dem Nachwuchs weiter.

Mehr zum Thema