Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Carina Hildbrand holt Bronzemedaille

Judo Das Swiss Judo Open (SJO) in Uster wird seit 2015 als offizieller Europacup von der Europäischen Judo Union (EJU) anerkannt. Rund 300 Athleten aus 25 Nationen kämpfen jeweils um die Medaillen. Für die Schweiz war unter anderem Carina Hildbrand in der Kategorie -63 kg vom Judo Club Nippon St. Gallen am Start. Die 22-jährige Oberuzwilerin, die seit knapp einem Jahr am nationalen Leistungszentrum in Brugg trainiert, ging nach einer halbjährigen Verletzungspause voller Motivation auf die Matte – und holte sich Bronze.

Nach einem Startsieg traf Hildbrand auf eine Kontrahentin aus Bulgarien. Dabei wurde die Ostschweizerin bereits zu Beginn der Kampfzeit überrascht und kam ins Hintertreffen. Diesen Rückstand konnte sie nicht mehr aufholen. Da die Bulgarin später den Final gewann, ergab sich für Hildbrand die Chance auf die Bronzemedaille. Etwas müde nach zwei weiteren Siegen startete Hildbrand in den Kampf um Platz drei. Die Französin Alexia Caillon konnte Hildbrands Druck aber nicht standhalten. Somit gelang es der Oberuzwilerin, als einzige Schweizerin eine Platzierung zu erlangen.

Der Gewinn der Bronzemedaille führt die St. Galler Judoka nun an weitere Europacup- und Weltcupturniere in diesem Jahr. Auch die Qualifikation für die U23-EM kommenden November im ungarischen Gyor hat Hildbrand damit geschafft. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.