Busswil erhält wieder einen Mittagstisch

Drucken
Teilen

Sirnach Die Durststrecke ist vorbei. Drei Jahre lang mussten die Busswiler auf ein familienergänzendes Betreuungsangebot im eigenen Dorf für ihre Primarschüler und Kindergärtler verzichten. Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres, am 14. August, schliesst nun die Busswilerin Judith Stahl diese Lücke.

Dreimal pro Woche – montags, dienstags und freitags – bietet die dreifache Mutter und diplomierte Sozialpädagogin in ihrer «Chinderschür» einen Mittagstisch sowie eine Nachmittagsbetreuung an. Um ihr An­gebot der Öffentlichkeit vorzustellen, veranstaltet Judith Stahl am Samstag, 12. August, zudem einen Tag der offenen Tür.

Gemeinde subventioniert Mittagessen

Der Sirnacher Gemeinderat hat mit der «Chinderschür» bereits eine Leistungsvereinbarung getroffen. Die Gemeinde subventioniert demzufolge jedes verkaufte Mittagessen mit drei Franken. Ferner übernimmt die öffentliche Hand die Prämien für die Betriebshaftpflichtversicherung der Einrichtung. Der Gemeinderat stützt sich dabei auf Beschlüsse der Gemeindeversammlung aus den Jahren 2012 und 2014. «Wir ­freuen uns sehr, dass auch in Busswil wieder eine ausserfamiliäre Kinderbetreuung angeboten wird», sagt Gemeindepräsident Kurt Baumann – und: «Wir wünschen Judith Stahl einen guten Start und viel Erfolg.» (kuo)

Tag der offenen Tür «Chinderschür», Busswil: Samstag, 12. August, 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter www.chinderschuer.ch.

Aktuelle Nachrichten