«Büromitenand» eröffnet: Bazenheid hat ein Coworking-Büro

Am Sonntag eröffneten die Verantwortlichen das Bazenheider Coworking-Büro im Gebäude der Regionalwerk Toggenburg AG. Ab Montag startet das «Büromitenand» auch operativ.

Ruben Schönenberger
Drucken
Teilen
Simon Seelhofer (Mitte), Präsident der Verwaltung, schneidet zur Eröffnung des «Büromitenand» in Bazenheid ein rotes Band durch.

Simon Seelhofer (Mitte), Präsident der Verwaltung, schneidet zur Eröffnung des «Büromitenand» in Bazenheid ein rotes Band durch.

Bild: Ruben Schönenberger (Bazenheid, 2. August 2020)

Nicht einmal ein Jahr habe es gedauert, bis aus den ersten Gesprächen zu einem Coworking-Büro in Bazenheid Realität wurde, sagte Simon Seelhofer am Sonntag in den Räumen des «Büromitenand». Das sei nur dank der grosszügigen Unterstützung von Firmen, Gemeinde sowie Helferinnen und Helfern möglich gewesen, sagte der Präsident der Verwaltung des als Genossenschaft organisierten Coworking-Spaces.

Die Räume sind im Gebäude der RWT untergebracht.

Die Räume sind im Gebäude der RWT untergebracht.

Bild: Ruben Schönenberger (Bazenheid, 2. August 2020)

Am Tag vor der operativen Eröffnung konnten Interessierte das Gemeinschaftsbüro im Gebäude der Regionalwerk Toggenburg AG (RWT) besichtigen. Mehrere Dutzend kamen dieser Einladung nach und warfen einen Blick auf Einzelarbeitsplätze mit und ohne Technik, Gruppenarbeitsplätze und Seminarräume.

Interessierte konnten sich am Sonntag die neuen Coworking-Räume anschauen und erhielten Informationen von den Verantwortlichen.

Interessierte konnten sich am Sonntag die neuen Coworking-Räume anschauen und erhielten Informationen von den Verantwortlichen.

Bild: Ruben Schönenberger (Bazenheid, 2. August 2020)
Mehr zum Thema