Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bürgerversammlung Jonschwil: Pflegeplätze in Uzwil gesichert

Einstimmig bejahten die Stimmberechtigten an der Bürgerversammlung Jonschwil den Beitritt zum Zweckverband Seniorenzentrum Uzwil. Die Beteiligung beträgt 15 Prozent.
Andrea Häusler
Die Gemeinden des Zweckverbands Pflegezentrum Uzwil werden nach Fertigstellung des Um- und Erweiterungsbaus Sonnmatt 358 Betten bereitstellen. (Bild: Andrea Häusler)

Die Gemeinden des Zweckverbands Pflegezentrum Uzwil werden nach Fertigstellung des Um- und Erweiterungsbaus Sonnmatt 358 Betten bereitstellen.
(Bild: Andrea Häusler)

Keine Diskussionen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen: Die anwesenden 193 Stimmberechtigten segneten am Donnerstagabend die Rechnung 2018, das Budget für 2019 und damit auch den um zwei Punkte auf 135 Prozent reduzierten Steuerfuss ab. Die Rechnung schliesst mit einem Gewinn von knapp 553000 Franken um rund 787300 Franken besser ab als veranschlagt. Der Ertragsüberschuss wird für zusätzliche Abschreibungen verwendet. 114920 Franken werden dem Eigenkapital zugewiesen, dass damit auf 1,438 Millionen Franken steigt.

Das Budget 2019 rechnet mit einem Aufwandüberschuss von 182200 Franken. Investiert werden sollen dabei 6,29 Millionen Franken.
Nichtsdestotrotz sei eine Senkung des Steuerfusses von 137 auf 135 Prozent verkraftbar, sagte Gemeindepräsident Stefan Frei, der in Sachen Steuerfuss ins «kantonale Mittelfeld» vorrücken möchte. Die Steuerfusssenkung um 2 Prozentpunkte bedeutet in Zahlen einen Minderertrag von 135000 Franken.

Die guten Rechnungsabschlüsse aus den Vorjahren wirkten sich jedoch auf die Rechnungsjahre 2019 und 2020 positiv aus, sagte Frei, der bis 2021 mit «leichten Überschüssen» rechnet.

Scheibenstock wird saniert

Ins Budget 2019 sind 100000 Franken für die Sanierung des Scheibenstocks im Stand des Militärschützenvereins eingestellt. Vereinspräsident Willi Baumgartner machte auf den «Mitgliedernotstand» des Vereins aufmerksam und stellte den mittelfristigen Fortbestand des Vereins in Frage. Ein Antrag auf Streichung des Betrags wurde nicht gestellt, die Sanierung damit abgesegnet.

Sinnvoll oder nicht? Stefan Frei räumte ein, dass die Anlage auch von den Schwarzenbacher Militärschützen genutzt werden könne. Diese seien in Bezug auf die Mitgliederzahlen besser aufgestellt.

Jonschwil zu wenig, Uzwil zu viele Betten

Die Gemeinden sind gemäss Sozialhilfegesetz verpflichtet, den Bedarf an Pflegebetten längerfristig zu planen. Im Jahr 2035 müsste Jonschwil 43 bis 65 Plätze zur Verfügung stellen. Das kann die Gemeinde mit 31 bis 34 Plätzen bereits ab 2030 nicht, sagte Stefan Frei und verwies auf die gegenteilige Situation in Uzwil, Oberuzwil und Oberbüren. Die Mitgliedgemeinden des Zweckverbands Pflegezentrum Uzwil werden nach Fertigstellung des Um- und Erweiterungsbaus Sonnmatt 358 Betten bereitstellen. Eigentlich zu viele.

Der Beitritt zum Zweckverband sei daher eine Win-win-
Situation, sagte Frei. Umso mehr, als es die Jonschwiler im Alter eher nach Uzwil als nach Wil ziehe, keine Einkaufssumme geleistet werden müsse und die Institutionen einen kostendeckenden Betrieb gewährleisteten.

Nach dem Ja der Stimmberechtigten zum Verbandsbeitritt entfällt für die Jonschwiler Senioren ab dem 1. Juli der Auswärtigenzuschlag von 15 Franken pro Tag. Die neue Verbandsgemeinde wird je einen Sitz in der Verbandskommission und der Heimkommission belegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.