«Bürencenter» kam nicht zustande

Vor über zehn Jahren hatte sich die Dipl. Ing. Fust AG mit der Projektierung eines «Bürencenter» befasst. Es sollte einen Fust-Fachmarkt sowie Büroräumlichkeiten und weitere Flächen zur Fremdvermietung enthalten. «Fust hat im Haslen Grosses vor», hatte die Wiler Zeitung damals getitelt.

Drucken
Teilen

Vor über zehn Jahren hatte sich die Dipl. Ing. Fust AG mit der Projektierung eines «Bürencenter» befasst. Es sollte einen Fust-Fachmarkt sowie Büroräumlichkeiten und weitere Flächen zur Fremdvermietung enthalten. «Fust hat im Haslen Grosses vor», hatte die Wiler Zeitung damals getitelt. Zwischen der Firma und dem Gemeinderat wurde 2005 ein Kaufvertrag beurkundet, der an verschiedene Bedingungen geknüpft war. Neben der Zustimmung durch die Bürgerschaft war insbesondere das Vorliegen einer rechtskräftigen Baubewilligung Bestandteil der Vereinbarung gewesen.

Soweit ist es allerdings nie gekommen. Die mit dem Bau eines Fachmarktes verbundenen Auflagen – unter anderem Finanzierung von Kreiseln und von öffentlichen Busverbindungen in der Region zulasten der Gesuchsteller – wären wohl kaum finanzierbar gewesen. Deshalb verzichtete die Firma auf die Realisierung des damals geplanten Projektes.

Aufgrund der neuen Ausgangslage hatten die Verantwortlichen der Dipl. Ing. Fust AG mit dem Gemeinderat Oberbüren erneut das Gespräch gesucht. Die Erweiterung unmittelbar neben dem bereits bestehenden Logistikzentrum erwies sich als ideal bezüglich Erschliessung und Fläche. (stu)