Bühler übernimmt Schmidt-Seeger

Die am 20. August 2010 kommunizierte Übernahme von Schmidt-Seeger durch Bühler wurde vom deutschen Bundeskartellamt ohne Auflagen genehmigt.

Drucken
Teilen

uzwil. Beide Unternehmen zeigen sich laut einer Pressemitteilung «sehr zufrieden» und freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung der anvisierten globalen Wachstumsziele. Zum Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Strategische Akquisition

Die strategische Akquisition von Schmidt-Seeger durch Bühler schaffe einen global agierenden Unternehmensbereich für Grain Management und Mälzerei und trage damit den Herausforderungen an eine optimale Getreideversorgung in Folge des globalen Bevölkerungswachstums und der Klimaveränderungen Rechnung.

Die Kunden von Bühler und Schmidt-Seeger könnten künftig noch bessere und vor allem integrierte Lösungen entlang ihrer Wertschöpfungskette aus einer Hand beziehen. Dadurch könne ein signifikanter Beitrag zur Qualitätssicherung und Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln geleistet werden.

Profitables Unternehmen

Das profitable Unternehmen Schmidt-Seeger hat seinen Hauptsitz in Beilngries nördlich von München und weitere Produktionsstätten im sächsischen Döbeln bei Dresden und in Delhi/Indien.

Schmidt-Seeger ist weltweit als Anlagenbauer im Grain Management tätig. Das Unternehmen verfügt laut Pressemitteilung über Know-how in der Trocknung, Lagerung und dem Transport von Getreide sowie in der Mälzerei. Schmidt-Seeger wird als Tochtergesellschaft in die Konzerndivision Grain Processing von Bühler integriert. Der Standort Beilngries wird zu einem globalen Kompetenzzentrum im Bereich Grain Management ausgebaut.

Kein Personalabbau

«Mit der Übernahme ist kein Personalabbau geplant», schreibt Bühler. Ein gemeinsames Integrationsteam habe die Arbeit aufgenommen und werde die konkreten Schritte einer raschen strategischen und operativen Zusammenführung der beiden Unternehmen vorantreiben. Schmidt-Seeger ist als Anlagenbauer für Grain Management weltweit tätig.

In der Mälzereitechnologie sei das Unternehmen weltweit führend, heisst es in der Medienmitteilung weiter . Im Geschäftsjahr 2009 erzielte Schmidt-Seeger mit rund 500 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 85 Millionen Euro. (pd.)