Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bühler-Lernende ins Berufsleben entlassen: 70 Prozent bleiben im Betrieb

500 Jugendliche hatten sich vor drei oder vier Jahren um einen Ausbildungsplatz bei Bühler beworben, 84 hatten eine Zusage erhalten und 83 durften nun an der Lehrabschlussfeier ihre Diplome entgegennehmen.
Andrea Häusler
Die erfolgreichen Absolventen der LAP's 2019 auf der Bühne.

Die erfolgreichen Absolventen der LAP's 2019 auf der Bühne.

Die Zahlen, die Andreas Bischof als Leiter der Bühler-Berufsbildung am Dienstagabend im Gemeindesaal präsentierte, sprechen für sich. 84 Lernende aus zehn Berufsgruppen haben in diesem Frühjahr ihre Lehre beendet, 83 haben die Abschlussprüfung bestanden. Wobei die 16 Konstrukteurinnen und Konstrukteure mit einem Klassendurchschnitt von 5,2 brillierten und der Schnitt über alle Auszubildenden hinweg 4,96 betragen hatte. Nahezu 20 Prozent der Diplomierten haben mit der Note 5,3 oder besser abgeschlossen.

Der Kapitän nimmt Abschied von seiner Mannschaft: CEO Stefan Scheiber applaudiert den erfolgreichen Lehrabgängern. (Bilder: Andrea Häusler)

Der Kapitän nimmt Abschied von seiner Mannschaft: CEO Stefan Scheiber applaudiert den erfolgreichen Lehrabgängern. (Bilder: Andrea Häusler)

«Das ist kaum mehr zu toppen», sagte Bischof, räumt aber ein, dass nackte Zahlen nicht alles seien. «Wenn ein Lernender mit 4,6 abschliesst, sich während der Lehrzeit aber persönlich weiterentwickelt hat, ist das genauso viel wert.»

Die Prüfungsresultate dürften nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Lehrjahre auch bei Bühler keine Herrenjahre sind, betonte CEO Stefan Scheiber. Die Noten seien das Resultat eines funktionierenden und motivierenden Ausbildungsteams und Zeugnis der Priorität, welche die Aus- und Weiterbildung im Konzern seit jeher geniesse. 59 oder rund 70 Prozent der jungen Berufsleute werden von Bühler weiterbeschäftigt.

Frauenanteil erhöhen

«Wenn im Jahr 2050 weltweit 10 Milliarden Menschen ernährt werden müssen, braucht es Lösungen. Für diese sind wir verantwortlich», sagte Scheiber. Als eine Massnahme nannte er die Verbesserung der Nachhaltigkeit. Sprich: Jede neue Maschine soll nur noch halb so viel Energie und Wasser verbrauchen wie heute. Gleichzeitig sei die Abfallmenge zu halbieren.

Manuel Inauen aus Kirchberg hatte während seiner vier Lehrjahre einen Gesamtdurchschnitt von 5,48 erreicht. CEO Stefan Scheiber und Verwaltungsrätin Karin Bühler gratulierten ihm mit einem symbolischen Scheck über 1000 Franken.

Manuel Inauen aus Kirchberg hatte während seiner vier Lehrjahre einen Gesamtdurchschnitt von 5,48 erreicht. CEO Stefan Scheiber und Verwaltungsrätin Karin Bühler gratulierten ihm mit einem symbolischen Scheck über 1000 Franken.

Die Suche nach Lösungen und deren Umsetzung dürfe jedoch nicht primär eine Männerdomäne sein. «Wir können es uns nicht leisten, auf 50 Prozent der Talente zu verzichten», machte Stefan Scheiber klar. Das heisst: Bühler will vermehrt gut qualifizierte Frauen im Boot haben. Dies verlange jedoch auch nach neuen Berufsbildern, sagte Scheiber.

Calvin Grieder Award für Michael Taylor

Eine Frau ist bereits mit Herzblut an Bord: Verwaltungsratspräsidentin Karin Bühler. Zurück von einem Sabbatical, sprich einer 34 Länder umfassenden Weltreise mit ihrer kleinen Tochter, riet sie den jungen Berufsleuten, auf ihr Herz zu hören: «Habt Freude an eurem Tun und wenn ihr diese nicht habt, ändert etwas.»

Der «Calvin Grieder Award» ging in diesem Jahr an Mike Taylor (rechts) und Marc Hanselmann (Mitte).

Der «Calvin Grieder Award» ging in diesem Jahr an Mike Taylor (rechts) und Marc Hanselmann (Mitte).

Die Ausbildung bei Bühler beschränkt sich nicht auf den Standort Uzwil. Weltweit bildet der Konzern 600 junge Berufsleute aus – auch in Raleigh, North Carolina. Von dort war Michael Taylor nach Uzwil gereist, um den «Calvin Grieder Award», den Wanderpreis für den erfolgreichsten Ausbildner entgegenzunehmen. Dieser wurde ihm gemeinsam mit Marc Hanselmann, Berufsbildner in Uzwil vergeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.