Bronschhofen verliert erstmals, Henau ist Leader

FUSSBALL. Ende April hat es in der 3. Liga auch die letzte Mannschaft erwischt: Der SC Bronschhofen musste nach zuvor neun Siegen und fünf Unentschieden erstmals in dieser Saison als Verlierer vom Platz und die Leaderposition wieder abgeben.

Drucken

FUSSBALL. Ende April hat es in der 3. Liga auch die letzte Mannschaft erwischt: Der SC Bronschhofen musste nach zuvor neun Siegen und fünf Unentschieden erstmals in dieser Saison als Verlierer vom Platz und die Leaderposition wieder abgeben. Die 1:5-Heimniederlage gegen Aufsteiger Neckertal-Degersheim kam überraschend – nicht nur der Deutlichkeit wegen. Entscheidendes trug sich jeweils kurz nach Beginn der beiden Halbzeiten zu, als die Gäste, bei denen Renato Ebneter und Stephan Bosshard Doppeltorschützen waren, jeweils einen Treffer erzielten. Nicht minder erstaunlich war, mit welcher Deutlichkeit sich Henau im Spitzenspiel bei Aadorf durchsetzte: 5:0. Eine Woche zuvor hatten die Hinterthurgauer gegen Weinfelden-Bürglen noch mit 6:1 gewonnen. Henau ist damit der Profiteur der Runde und eroberte sich die Spitzenposition nach nur einer Woche wieder zurück.

Im Abstiegskampf landete neben Neckertal-Degersheim auch der FC Münchwilen einen wichtigen Erfolg. Das 2:1 bei Pfyn war gleichbedeutend mit den ersten Punkten des Jahres. Da der Rückstand auf die Nichtabstiegszone immer noch vier Punkte beträgt, war der Erfolg allerdings auch bitter nötig. (sdu)

Aktuelle Nachrichten