Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Brocki Fuchs» schliesst ohne Ausverkauf

Andrea Häusler

Uzwil Kaffeekannen, Racletteöfen, Blumenvasen, Ess- und Schlafmöbel, Kunstgegenstände, Kinderspielzeug und Kleidungsstücke: im Brockenhaus an der Uzwiler Bahnhofstrasse stapelt sich, was das Herz begehrt. Gebrauchtwaren und Sammelstücke, die irgendwo aussortiert worden sind und nun zum Schnäppchenpreis neue Besitzer finden sollen. Franky Fuchs hatte den Laden an der Uzwiler Bahnhofstrasse im Herbst 2015 eröffnet, anfänglich mit wechselnden Partnern selber betrieben und schliesslich seinem Vater, Franco Maurizio Piero Fuchs, überschrieben. Dieser hat nun entschieden, die Geschäftstätigkeit aufzugeben und sich auf seine weiteren Standbeine «Umzüge» und «Reinigungen» zu konzentrieren. «Ich bin pensioniert und möchte mich entlasten», sagt der 68-Jährige. Obwohl ihm das Brocki viel Freude gemacht habe, wie er betont. Vor allem den Kontakt mit der Kundschaft habe er geschätzt, die Gespräche mit Menschen unterschiedlichster sozialer Schichten. Bei benachteiligten Personen habe er auch immer wieder ein Auge zugedrückt und die Preise nach unten korrigiert. Engagement für Schwächere war und ist ihm wichtig. Deshalb seien mit einem Teilerlös aus dem Gebrauchtwaren-Verkauf immer wieder Tierheime unterstützt worden. Beträge mag Franco Fuchs allerdings nicht nennen. Diese Kooperation wird in wenigen Wochen ohnehin enden.

Fortbestehen wird hingegen die Möglichkeit, an der Bahnhofstrasse 80 Gebrauchtwaren aller Art, zu günstigen Preisen einzukaufen. «Es ist mir gelungen, für die Räumlichkeiten einen Nachmieter zu finden, der bereit ist, den bis 2020 laufenden Mietvertrag wie auch das gesamte Inventar zu übernehmen», freut sich Franco Fuchs. Ein Räumungsverkauf werde deshalb nicht stattfinden. Sichtbare Änderungen stehen gleichwohl an: Ende Februar werden die Schilder «Brocki Fuchs» abgehängt. Der Name wird aus dem Dorfbild verschwinden.

Andrea Häusler

andrea.haeusler@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.