Brahms und Schumann

BAZENHEID. In der Alten Zwirnerei Mühlau gelangt am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein weiteres Kammermusikkonzert zur Aufführung. Auf dem Programm stehen zwei Glanzstücke der romantisch-klassischen Tradition, die ersten Klaviertrios von Schumann und Brahms.

Merken
Drucken
Teilen

BAZENHEID. In der Alten Zwirnerei Mühlau gelangt am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein weiteres Kammermusikkonzert zur Aufführung. Auf dem Programm stehen zwei Glanzstücke der romantisch-klassischen Tradition, die ersten Klaviertrios von Schumann und Brahms.

Auch für diesen Herbst hat der Kirchberger Musiker Otto Horsch Glanzstücke der Kammermusik ausgewählt: Schumanns Klaviertrio Nr. 1 in d-Moll (op. 63), und das Klaviertrio in H-Dur von Johannes Brahms (op. 8). Mit Schumann ist man im Herzen der musikalischen Romantik, mit Brahms bei einem Werk, das in der Leidenschaftlichkeit der Epoche und des jungen Brahms wurzelt, aber auch von der klassischen Tradition und dem Formwillen des reifen Meisters mitgeprägt ist.

Die beiden Werke werden durch die Rezitation thematisch verwandter Gedichte ergänzt, vorgetragen von Germanist Peter Küpfer. (pd)