Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Blumen in der Oberen Bahnhofstrasse: Wiler Bepflanzungsprojekt kommt auf grünen Zweig

Im Mai 2019 hat die Stadt ein Pilotprojekt zur Begrünung der Fussgängerzone in der Oberen Bahnhofstrasse lanciert. Vier Baumrabatte wurden hierfür bepflanzt. Nach einem Jahr zeigt sich die Stadt zufrieden mit der Entwicklung.
Nicola Ryser
Die ausgewählten Baumrabatte in der Oberen Bahnhofstrasse blühen zurzeit richtig auf. Bild: Nicola Ryser

Die ausgewählten Baumrabatte in der Oberen Bahnhofstrasse blühen zurzeit richtig auf. Bild: Nicola Ryser

Sie bilden einige der wenigen Farbtupfer in der sonst farblich eher monotonen und von Beton und Teer dominierten Fussgängerzone in der Oberen Bahnhof­strasse. Die vier Baumrabatte zwischen der Credit-Suisse-Filiale, der Apotheke Weiss und dem Chicorée sind nämlich nicht nur – wie alle anderen Rabatte in der Fussgängerzone auch – mit Kies gefüllt, sondern zudem noch bepflanzt. Gelbe, rote oder blaue Stauden spriessen zurzeit aus dem Boden.

Ziemlich genau vor einem Jahr startete die Stadt Wil ein Pilotprojekt zur Begrünung der Oberen Bahnhoftrasse. In Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) wurden die vier Baumrabatte, jeweils zwei auf der Sonnen- sowie auf der Schattenseite, mit Pflanzen bestückt. Das auf zwei Jahre ausgelegte Projekt sei ein Versuch, um zu prüfen, wie sich eine Bepflanzung der Rabatte auf das Erscheinungsbild wie auch die Veranstaltungen und den Betrieb der Fussgängerzone auswirken könnten, sagte Stadrat Daniel Stutz im Mai 2018 (die «Wiler Zeitung» berichtete). Nun, ein Jahr danach, zieht die Stadt eine Zwischenbilanz. Und die fällt erfreulich aus.

Positive Rückmeldungen, keine Schadensmeldungen

«Es gab vereinzelte, jedoch vorwiegend positive Rückmeldungen», sagt Max Forster, Leiter Umwelt der Stadt Wil. Wenige Bedenken hat es zwar gegeben – unter anderem auch von einem Leser der «Wiler Zeitung» –, dass die Rabatte zu wenig üppig bepflanzt worden sind. Dem entgegnet Forster jedoch:

«Bei den Rabatten handelt es sich nicht um jährliche Bepflanzungen, sondern um mehrjährige Stauden und Pflanzen. Diese brauchen Zeit, um sich zu entwickeln.»

Erwartungsgemäss zeigte sich die Bepflanzung optisch noch eher zurückhaltend, die Rabatte wurden darum bisher nur gering wahrgenommen. «Wir erwarten aber, dass sich die Stauden in der zweiten Vegetationsperiode ästhetisch deutlich besser präsentieren.» Die Bepflanzung werde aufgrund der ersten Erfahrungen im Frühjahr 2019 demnach nur minimal ergänzt.

Forster fügt an, dass die Fussgänger in der Oberen Bahnhofstrasse die Stauden respektieren. Dies hänge aber von der Jahreszeit ab: «Die Flächen werden im Sommer zwar gemieden, vor allem im Winter jedoch betreten, beispielsweise während Veranstaltungen wie der Fastnacht im Februar.» Da zögen sich die Pflanzen aber so stark zurück, dass nur Kies in den Rabatten zu sehen sei. «Ausserdem wurden aufgrund der hohen Beanspruchungen sowieso viele krautige, tritttolerante Arten verwendet.» Aktuell seien keine Schäden sichtbar und bis heute auch noch keine Pflanzen entfernt worden.

Bald ganzflächige Bepflanzung?

Alle zwei Wochen findet ein Pflegegang statt. Da erkenne man, ob die Stauden an den vier Rabattstandorten gut gedeihten, erklärt Forster. Zu Beginn in der Anwachsphase habe aufgrund der trockenen Witterung dabei mehrmals gegossen werden müssen. «Nach Ende der ersten Vegetationsperiode im vergangenen Jahr konnten wir jedoch bereits feststellen, dass sich die Stauden auf den Flächen trotz grossem Niederschlagsmangel gut etabliert haben. Für 2019 wird der Pflegeumfang dementsprechend belassen.»

Im weiteren Verlauf des Projekts werden Optimierungen auch von der ZHAW vorgegeben, die das Projekt in diesem Jahr weiterhin begleiten wird. Ziel sei es ja, eine optimale Kombination von Pflanzen zu platzieren, sagt Forster. Der Fokus liegt bereits auf kommenden Herbst:

«Dann entscheiden wir, ob wir eine ganzflächige Bepflanzung aller Rabatte in der Fussgängerzone umsetzen wollen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.