Blicke richten sich nach Grüsch und nach Brünn

ALLGEMEIN. Wenn in der Region nicht mehr Fussball gespielt wird, heisst das noch lange nicht, dass dann nichts läuft. Die aus Sicht der Region interessantesten Sportveranstaltungen finden am Wochenende auswärts statt. So zum einen die 2.

Urs Nobel
Merken
Drucken
Teilen

ALLGEMEIN. Wenn in der Region nicht mehr Fussball gespielt wird, heisst das noch lange nicht, dass dann nichts läuft. Die aus Sicht der Region interessantesten Sportveranstaltungen finden am Wochenende auswärts statt. So zum einen die 2.-Liga-Eishockeypartie zwischen dem HC Prättigau-Herrschaft und dem EC Wil. Bei dieser Begegnung treffen die beiden punktgleichen Tabellenersten aufeinander. Gespielt wird morgen Samstag um 18.30 Uhr in Grüsch.

Medaille an der WM?

Dann darf aber auch mit dem Kunstradvierer des RV Sirnach mitgefiebert werden. Die vier Hinterthurgauerinnen stehen an der Weltmeisterschaft in Brünn im Einsatz. Mit ihnen eine Delegation des ATB Uzwil, die allerdings geringere Chancen auf eine Medaille als die Sirnacherinnen haben.

Ebenfalls auswärts im Einsatz steht der TTC Wil in der Nationalliga A. Die Äbtestädter absolvieren Spiele im Welschland.

Die beiden 2.-Liga-Volleyballteams der Region hingegen dürfen Heimpartien austragen. Morgen Samstag um 16 Uhr trifft das Männerteam des STV Wil auf Goldach Volley. Die Vereinsverantwortlichen hoffen auf einen Sieg ihres Fanionteams, weil es im Anschluss des Spiels noch zu einem Sponsoren- und Gäste-Apéro kommt. Das Damenteam Volley Uzwil spielt in seiner Heimhalle um 18 Uhr gegen den VBC Frauenfeld und möchte in dieser Partie den Sieg vor Wochenfrist bestätigen.

Revanche für Cup-Niederlage

Zu einem Klassiker kommt es um 19 Uhr in der Lindenhofhalle in Wil. Dann spielt der KTV Wil gegen die SG Uzwil/Gossau Handball. Aber nicht etwa die Männer, sondern die beiden Damenteams, die in der 2. Liga spielen. Die Spielgemeinschaft Uzwil/Gossau möchte sich bei den Wilerinnen für die Cup-Niederlage revanchieren.

Um 20 Uhr, nicht, wie fälschlicherweise auch schon geschrieben wurde, um 17.30 Uhr, bestreitet der 2.-Liga-Club EHC Uzwil ein Meisterschaftsheimspiel gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz. Eigentlich eine klare Angelegenheit für die Uzwiler. Die Mannschaft beklagt jedoch etliche Verletzte und wird nicht in Bestbesetzung antreten können.