Bischof führt Ministranten in ihr Amt ein

In der Pfarrei Niederuzwil traten elf neue Ministrantinnen und Ministranten in den kirchlichen Dienst. Gesalbt und gesegnet wurden sie von Bischof Carlos Bürgler aus Bolivien, der zurzeit in der Schweiz Ferien macht und seinen Neffen besuchte.

Drucken
Teilen
Bischof Carlos Bürgler salbt die neuen Ministranten. (Bild: Cecilia Hess-Lombriser)

Bischof Carlos Bürgler salbt die neuen Ministranten. (Bild: Cecilia Hess-Lombriser)

NIEDERUZWIL. Es sind Mädchen und Knaben, die weder braver noch frecher sind als andere Kinder, aber die Aussicht, vorne am Altar einen Dienst ausüben zu dürfen und sonst in der Freizeit bei Aktivitäten dabei sein zu können, motivierte elf, sich in den Altardienst einführen zu lassen. Katharina Piljic ist für die Proben und die Begleitung der Ministranten, «Minis», wie sie heissen, zuständig. Unterstützt wird sie von älteren Ministranten.

Seit 40 Jahren in Bolivien

Karl Bürgler wurde vor 72 Jahren als jüngstes von zehn Kindern in Illgau SZ geboren. Vor 40 Jahren zog der kurz zuvor geweihte Priester nach Bolivien in die Mission. Er gehört der Ordensgemeinschaft der Redemptoristen an, die eher als Volksmissionare bekannt sind. Er ist der Onkel von Kari Bürgler, der in der Seelsorgeeinheit Uzwil als Diakonie-Animator tätig ist.

1997 wurde Carlos Bürgler, wie er inzwischen heisst, zum Bischof des Bistums Reyes gewählt, das eineinhalbmal so gross ist wie die Schweiz. Da er zurzeit in der Schweiz Ferien macht, konnte ihn der Neffe dafür gewinnen, die Eucharistiefeiern des vergangenen Wochenendes in Henau und Niederuzwil zu feiern. So kamen die neuen Ministranten zur Ehre, von einem Bischof gesalbt und gesegnet zu werden.

Tischgemeinschaft pflegen

Bevor die «Minis» eingekleidet wurden, deckten sie den Altar. Auf der einen Seite wie für ein Essen zu Hause, auf der anderen Seite mit den Hostien und dem Kelch. Die Vorbereitungen für die Tischgemeinschaft in der Kirche ist der Dienst der «Minis». Die Mädchen und Knaben bekamen eine Medaille umgehängt und das Segensgebet zum Heiligen Tarcisius, dem Schutzpatron der Ministranten. (ce)