Biorender: GPK muss untersuchen

WIL. Das Wiler Stadtparlament hat gestern abend die Geschäftsprüfungskommission (GPK) mit der Untersuchung der Geschäftsgepflogenheiten der Biorender AG beauftragt. Über die TBW ist die Stadt Wil am Münchwiler Biogasproduzenten beteiligt. Der Beschluss basiert auf einem Antrag der Grünen Prowil.

Drucken
Teilen

WIL. Das Wiler Stadtparlament hat gestern abend die Geschäftsprüfungskommission (GPK) mit der Untersuchung der Geschäftsgepflogenheiten der Biorender AG beauftragt. Über die TBW ist die Stadt Wil am Münchwiler Biogasproduzenten beteiligt. Der Beschluss basiert auf einem Antrag der Grünen Prowil. Fraktionssprecher Guido Wick warf dem zuständigen Stadtrat, Andreas Widmer (FDP), Verschleierung, Veruntreuung sowie Verschleuderung von Steuergeldern vor. Stadtpräsident Bruno Gähwiler konnte die erhobenen Vorwürfe nicht zufriedenstellend entschärfen, Andreas Widmer enthielt sich einer mündlichen Stellungnahme. Die ausführliche Berichterstattung folgt in der Samstagausgabe. (hs.)

Aktuelle Nachrichten