Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Death Dealer»: Der erste US-Bomber im Zweiten Weltkrieg in der Schweiz

Vor 75 Jahren, am 13. August 1943, ist in der Thurau bei Wil eine B-24D Liberator mit dem Spitznamen «Death Dealer» notgelandet. Der viermotorige US-Langstreckenbomber war das erste Flugzeug seiner Art, das im Zweiten Weltkrieg in der Schweiz notlandete oder abstürzte. 157 weitere folgten bis Ende April 1945.
Reto Voneschen
Am 13. August 1943 schwelen die Trümmer der B-24D Liberator mit Spitznamen «Death Dealer» in der Thurau bei Wil. (Bild: Warbird.ch)

Am 13. August 1943 schwelen die Trümmer der B-24D Liberator mit Spitznamen «Death Dealer» in der Thurau bei Wil. (Bild: Warbird.ch)

Die Besatzung hatte den Langstreckenbomber, der bei einem Angriff auf Wiener Neustadt von Nordafrika aus beschädigt worden war, in Brand gesteckt, weil sie glaubte, sich auf deutschem Gebiet zu befinden. (Bild: Warbird.ch)

Die Besatzung hatte den Langstreckenbomber, der bei einem Angriff auf Wiener Neustadt von Nordafrika aus beschädigt worden war, in Brand gesteckt, weil sie glaubte, sich auf deutschem Gebiet zu befinden. (Bild: Warbird.ch)

Nur die Motoren sowie Teile der Flügel und des Leitwerks wurden vom Feuer verschont. Der Rumpf des Langstreckenbombers brannte vollständig aus. (Bild: Warbird.ch)

Nur die Motoren sowie Teile der Flügel und des Leitwerks wurden vom Feuer verschont. Der Rumpf des Langstreckenbombers brannte vollständig aus. (Bild: Warbird.ch)

Die Motoren, die mit speziellen Turboladern für den Flug in grosser Höhe ausgestattet waren, wurden später von der Schweizer Fliegertruppe in Dübendorf eingehend untersucht. (Bild: Warbird.ch)

Die Motoren, die mit speziellen Turboladern für den Flug in grosser Höhe ausgestattet waren, wurden später von der Schweizer Fliegertruppe in Dübendorf eingehend untersucht. (Bild: Warbird.ch)

Bomberpilot Alva J. Geron kurz nach der Notlandung in der Thurau umgeben von Angehörigen der Schweizer Armee. (Bild: Warbird.ch)

Bomberpilot Alva J. Geron kurz nach der Notlandung in der Thurau umgeben von Angehörigen der Schweizer Armee. (Bild: Warbird.ch)

Vom Death Dealer nur Detailfotos bekannt. Der Seitenriss zeigt die Bemalung der Maschine zum Zeitpunkt der Notlandung in der Schweiz. (Bild: Warbird.ch)

Vom Death Dealer nur Detailfotos bekannt. Der Seitenriss zeigt die Bemalung der Maschine zum Zeitpunkt der Notlandung in der Schweiz. (Bild: Warbird.ch)

Die Bomberbesatzung wird von Schweizer Soldaten bewacht und rasch nach Wil gebracht. (Bild: KEY)

Die Bomberbesatzung wird von Schweizer Soldaten bewacht und rasch nach Wil gebracht. (Bild: KEY)

Die zehnköpfige Besatzung des «Death Dealer» wurde in Wil freundlich aufgenommen. Unter anderem erhielten die Männer eine Einladung zur Besichtigung der Hürlimann-Traktorenproduktion. (Bild: Warbird.ch)

Die zehnköpfige Besatzung des «Death Dealer» wurde in Wil freundlich aufgenommen. Unter anderem erhielten die Männer eine Einladung zur Besichtigung der Hürlimann-Traktorenproduktion. (Bild: Warbird.ch)

Besatzung und Bodenpersonal der B-24D Liberator mit dem Spitznamen «Death Dealer» in Nordafrika. Man beachte die Zeichnung auf dem Rumpfbug des Bombers. Viele US-Kriegsflugzeuge des Zweiten Weltkriegs waren so mit einem Namen und einer dazu passenden Bemalung dekoriert. (Bild: Warbird.ch)

Besatzung und Bodenpersonal der B-24D Liberator mit dem Spitznamen «Death Dealer» in Nordafrika. Man beachte die Zeichnung auf dem Rumpfbug des Bombers. Viele US-Kriegsflugzeuge des Zweiten Weltkriegs waren so mit einem Namen und einer dazu passenden Bemalung dekoriert. (Bild: Warbird.ch)

Die Notlandung des ersten US-Langstreckenbombers in der neutralen Schweiz war 1943 ein nationales Medienthema, das es sogar auf die Titelseite der «Schweizer Illustrierten Zeitung» (der heutigen «Schweizer Illustrierten») schaffte. (Bild: Sammlung Reto Voneschen)

Die Notlandung des ersten US-Langstreckenbombers in der neutralen Schweiz war 1943 ein nationales Medienthema, das es sogar auf die Titelseite der «Schweizer Illustrierten Zeitung» (der heutigen «Schweizer Illustrierten») schaffte. (Bild: Sammlung Reto Voneschen)

Ein Zeitungsartikel über die Notlandung in der Thurau bei Wil. (Bild: Annina Rütsche)

Ein Zeitungsartikel über die Notlandung in der Thurau bei Wil. (Bild: Annina Rütsche)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.