Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Amphibien in Kiesgrube

Zita Meienhofer
Noch ist der neu erstelle Weiher nicht gestaut. Er wird bald zum Laichplatz für Gelbbauchunken und Kreuzkröten.

Noch ist der neu erstelle Weiher nicht gestaut. Er wird bald zum Laichplatz für Gelbbauchunken und Kreuzkröten.

Für die Uferschwalben wurde eine künstliche Sandlinse erstellt, die noch verlängert wird.

Für die Uferschwalben wurde eine künstliche Sandlinse erstellt, die noch verlängert wird.

Im Schilfweiher haben die Frösche ihr Reich. Die Weiher hatten auch im vergangenen Sommer genügend Wasser.

Im Schilfweiher haben die Frösche ihr Reich. Die Weiher hatten auch im vergangenen Sommer genügend Wasser.

Im 2018 lag das Maximum an nachgewiesenen Kreuzkröten bei 88 Exemplaren. (Bild: Esther Wullschleger Schättin)

Im 2018 lag das Maximum an nachgewiesenen Kreuzkröten bei 88 Exemplaren.
(Bild: Esther Wullschleger Schättin)

Bruno Schättin und seine Frau zählten im Vorjahr 52 Gelbbauchunken. (Bild: Esther Wullschleger Schättin)

Bruno Schättin und seine Frau zählten im Vorjahr 52 Gelbbauchunken.
(Bild: Esther Wullschleger Schättin)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.