Bildchen ergattert

Kinder pilgerten kürzlich ins katholische Pfarreiheim in Sirnach, um Panini-Bildchen zu tauschen.

Merken
Drucken
Teilen
Im Pfarreiheim in Sirnach ist das Panini-Fieber ausgebrochen. (Bild: zVg.)

Im Pfarreiheim in Sirnach ist das Panini-Fieber ausgebrochen. (Bild: zVg.)

Sirnach. Auch wenn es draussen kühl war, im Saal der Panini-Bilder-Tauschbörse, welche vom Sirnacher «Club junger Familien» organisiert wurde, ging es hitzig zu und her. Da die Sirnacher Kinder an diesem Morgen schulfrei hatten, war es ideal, noch vor den Ferien das Panini-Bilderalbum zu vervollständigen. Viele Panini-Bildchen-Fans kamen schon mit riesigen Bilderstapeln in die Tauschbörse.

Pfarreiheim war gut besucht

«Meins ist vollständig», hört man schon hier, und hört man schon da. Es wird hart, aber immer fair verhandelt. Auch Mütter waren im Einsatz, zählten die Bildchen ihrer Sprösslinge oder klebten deren neue Errungenschaften ins Sticker-Album. Getränke und Schleckereien standen für die Fussballfans parat. Schon gut eine Stunde nach Beginn der Tauschbörse haben rund 100 Kinder das Pfarreiheim aufgesucht, um ihre doppelten Bildchen loszuwerden oder ihre favorisierten Stars ergattern zu können.

Erfolgreich getauscht

Damit beim Tauschhandel auch nichts schiefgehen konnte, erstellten die meisten Mädchen und Jungen vorgängig eine Liste, auf welcher sie die Nummern der noch fehlenden Bilder auflisteten. Dank dieser strategischen Vorgehensweise gingen die Verhandlungen meistens kurz über die Bühne, und die Geschäfte waren schnell abgeschlossen, sodass bald schon beinahe vollständige Alben betrachtet werden konnten. Die Weltmeisterschaft kann also kommen. (pd.)