«Bigger, der neue Bestatter»

Presseschau

Drucken
Teilen
Des Bischofs Abstecher ins Toggenburg

Des Bischofs Abstecher ins Toggenburg

Seit vergangenem Mittwoch und dem Bekanntwerden des Ausstiegs der türkischen Investoren schreibt der FC Wil täglich Schlagzeilen. Ein nächster Höhepunkt wurde gestern erreicht, als sich alle grossen Sonntagszeitungen eingehend mit dem Chaos beim Äbtestädter Challenge-League-Club befassten.

Der «Sonntagsblick» publizierte eine Liste mit den Spielergehältern. Demnach sollen Rémi Gomis und Nduka Ozokwo mit je 50000 Franken pro Monat Topverdiener sein, ihr Lohn nun aber auf 6000 Franken reduziert werden. Das Salär von Captain Steven Deana wird mit 20000 Franken (alt) und 6000 Franken (neu) angegeben. Nachdem dieser im Interview mit der Ostschweiz am Sonntag darauf verzichtet hatte, seine Lohneinbusse offen- zulegen, sagt er nach Erschei- nen des «Sonntagsblick»-Artikels gegenüber der Wiler Zeitung: «Ich habe in meiner Karriere noch nie gesagt, was ich verdiene. Das sind nur Spekulationen.»

Ende Februar soll der Entscheid fallen

Die anderen Zeitungen widmeten sich vornehmlich der Rolle von Roger Bigger, der beim Verkauf des Vereins an die Investoren federführend war und dies nun auch beim Zusammenkehren des Scherbenhaufens ist. Die «NZZ am Sonntag» widmete dem FC Wil eine ganze Seite und titelte: «Nichts gelernt». Dabei ist zu erfahren, dass die Wiler Verantwortlichen schon Ende Februar entscheiden wollen, ob sie eine reelle Chance auf die Rettung sehen. Falls nicht, verschwinde der Verein aus dem Profifussball.

Gar eine Doppelseite war der «Sonntagszeitung» das Thema FC Wil wert. Unter dem Titel «Klein bleiben statt hochstaplen» ist zu lesen, der Club müsse seine Grenzen kennen und werde immer klein bleiben. Schlusssatz: «Vielleicht erkennt das auch Roger Bigger einmal.»

In einem Kommentar der «Schweiz am Sonntag» wird Bigger als «der neue Bestatter» tituliert. Im Artikel ist zu lesen, Bigger habe «laut einem Insider von Günal einen hohen siebenstelligen Betrag für den Verkauf seiner Aktien kassiert». (sdu)