Bichelsee-Balterswil im OL-Fieber

In Bichelsee-Balterswil konnten während fünf Tagen verschiedene OL-Parcours abgelaufen werden. Das Angebot wurde von der Bevölkerung rege genutzt.

Merken
Drucken
Teilen

Bichelsee-Balterswil. Wie die Organisatoren mitteilen, waren in Bichelsee-Balterswil kürzlich während fünf Tagen verschiedene OL-Parcours ausgesteckt. Diese sollten die Bevölkerung animieren das Dorf und die nähere Umgebung auf eine spezielle Art besser kennenzulernen.

Primär waren es Schülerinnen und Schüler, welche während der OL-Woche in Bichelsee-Balterswil auf Postensuche gingen.

Vom Erstklässler bis zur Sekundarschülerin waren sie mit Karte und elektronischem Kontrollchip unterwegs. Und das meist mehrmals auf verschiedenen Parcours, auf der Bichelseer Schulanlage, im Dorf und im nahen Waldgebiet bis auf die Anhöhen beim Loh.

Motivierte Läufer jeden Alters

Auch verschiedene Vereine und Riegen nutzten die Gelegenheit, etwas Spezielles in ihr Programm aufzunehmen.

Und schliesslich waren es nicht wenige, welche tagsüber oder an den beiden offiziell ausgeschriebenen Abenden sich zur Postensuche aufmachten.

Den Rekord hat wohl ein Mädchen aus Itaslen eingelaufen. Sie war als Erstes mit ihrer Mädchenriege unterwegs anzutreffen. Tags darauf waren die Lektionen im Turnunterricht angesagt, als Drittes überredete sie am Mittwochabend ihre Mutter zur gemeinsamen Teilnahme und am Freitagabend war sie nochmals mit einer Freundin auf einem Parcours anzutreffen.

Nicht wenige wagten sich immer wieder auf eine erweiterte Strecke, auch wenn der Schulschluss schon lange eingeläutet war oder die Dunkelheit die Suche nach den Kontrollposten erschwerte.

Ausdauernd bis zum Ziel

Den Abschluss der Woche machten die Aktiven des Bichelseer Turnvereins. Mit Taschenlampen ausgerüstet, strebten sie am Freitagabend um 22 Uhr dem Ziel beim Schulhaus entgegen.

Durch die verschiedenen Übungsformen auf dem Schulareal, bei welchen pro Schüler wohl durchschnittlich 30 Posten angelaufen wurden und die äusserst aktive Teilnahme aus der Bevölkerung, schätzten die Organisatoren die Zahl der angelaufenen OL-Posten auf 10 000. (bi.)