Betrunken in der Böschung gelandet

NIEDERUZWIL. Am Montagmorgen um 4 Uhr ist ein Auto von der Henauerstrasse abgekommen und in einer Böschung steckengeblieben. Der 35jährige Fahrer blieb unverletzt. Er stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Der Führerausweis wurde eingezogen. Das Auto erlitt einen Totalschaden.

Merken
Drucken
Teilen

NIEDERUZWIL. Am Montagmorgen um 4 Uhr ist ein Auto von der Henauerstrasse abgekommen und in einer Böschung steckengeblieben. Der 35jährige Fahrer blieb unverletzt. Er stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Der Führerausweis wurde eingezogen. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Der Autofahrer war von Henau in Richtung Niederuzwil unterwegs. Es schneite leicht. Auf der Höhe Rädlibach geriet er mit den rechten Rädern seines Autos über den Fahrbahnrand. Wegen heftigen Gegenlenkens geriet das Fahrzeug ins Schleudern. Nachdem es beide Fahrstreifen überquert hatte, fuhr es in eine Böschung. Dort kam es zum Stillstand. Dem Lenker wurde im Spital eine Blutprobe abgenommen. Der Flurschaden beträgt einige hundert Franken. (kapo)