Betrunken in Autos geprallt

LOMMIS. In der Nacht zum Samstag verursachte ein alkoholisierter Autolenker zwischen Affeltrangen und Lommis einen Selbstunfall. Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau fuhr der 27jährige Lenker mit seinem Auto vor 3 Uhr auf der Hauptstrasse von Affeltrangen gegen Lommis.

Drucken
Teilen

LOMMIS. In der Nacht zum Samstag verursachte ein alkoholisierter Autolenker zwischen Affeltrangen und Lommis einen Selbstunfall. Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau fuhr der 27jährige Lenker mit seinem Auto vor 3 Uhr auf der Hauptstrasse von Affeltrangen gegen Lommis. Dabei geriet er aus noch ungeklärten Gründen ins rechtsseitige Wiesland und prallte auf dem Vorplatz einer Liegenschaft in drei parkierte Fahrzeuge. Danach schleuderte der Wagen über die Strasse und kam auf dem gegenüberliegenden Radweg zum Stillstand.

Der Unfallverursacher verletzte sich leicht und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital eingewiesen. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30 000 Franken. Weil beim Unfallverursacher ein Atemluft-Test positiv ausfiel, musste er sich im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frauenfeld einer Blutprobe unterziehen. (kapo)