Betretungsverbot und Fahrverbot

FLAWIL. Auf das Begehren der Flawa AG vom 7./10. Juni 2013 hat der Einzelrichter des Kreisgerichts Wil mit Entscheid vom 8. Juli 2013 folgendes gerichtliches Verbot erlassen. Privaten bzw. Unberechtigten ist das Befahren und Betreten des Grundstücks Nr.

Drucken
Teilen

FLAWIL. Auf das Begehren der Flawa AG vom 7./10. Juni 2013 hat der Einzelrichter des Kreisgerichts Wil mit Entscheid vom 8. Juli 2013 folgendes gerichtliches Verbot erlassen. Privaten bzw. Unberechtigten ist das Befahren und Betreten des Grundstücks Nr. 257, Oberbotsbergstrasse/Wilerstrasse, unter Androhung einer Busse bis zu 500 Franken verboten. Berechtigt sind Besucher, Lieferanten, Mitarbeitende und Mieter der Flawa AG sowie grundbuchamtlich berechtigte Personen. Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat innert 30 Tagen seit der Publikation und Anbringung auf dem Grundstück beim Kreisgericht Wil Einsprache zu erheben. (gk)

Aktuelle Nachrichten