Betagte als «Kunstmaler»

Im Rahmen des Aktivierungsprogramms des Wohn- und Pflegeheims betätigen sich 18 Interessierte jeweils während rund eineinhalb Stunden pro Woche in der Kreativ-Werkstatt.

Christine Gregorin
Drucken
Teilen

Flawil. «Menschen, die so hart arbeiten mussten, dass daneben keinerlei Zeit für Hobbies blieb, betreten in der Kreativ-Werkstatt Neuland. Hier lassen sie sich voller Neugier und mit viel Elan auf Unbekanntes ein», konstatierten die verantwortlichen Leiterinnen Doris Baer und Ida Guglielmi anlässlich der Vernissage einhellig strahlend. So beschreiben sie ihr Wirken denn auch als langsames und behutsames Herantasten an das Experimentieren mit verschiedensten Materialen und in diversen Techniken.

Aus dem Vollen geschöpft

Auf diese Weise sind in den vergangenen vier Jahren unzählige Werke und letztlich auch der Gedanke an eine Ausstellung im Wohn- und Pflegeheim entstanden. Mit gut dreissig gerahmten Bildern, die Namen wie Frühlingserwachen, Sonnengestirn, Zaubergarten, Gräser im Wind oder Träumerei in Blau tragen, ist eine überaus ansprechende Präsentation entstanden, die von den am Mittwochabend nur spärlich anwesenden Besucherinnen und Besuchern mit viel Bewunderung und Lob bedacht worden ist.

Zur Belohnung ein Ausflug?

Daneben gab es auch etliche Werke ohne Rahmen und zahlreiche Grusskarten zu bestaunen. Die Ausstellung dauert noch bis zum 20. Juni und ist während der offiziellen Öffnungszeiten frei zugänglich. Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder, deren moderate Preise durchaus als symbolisch bezeichnet werden können, kommt den Bewohnerinnen und Bewohnern zugute. So werden damit zum Beispiel künftige Materialkosten gedeckt werden und überdies ist, quasi als Belohnung, ein Ausflug geplant.

Wohin die Reise gehen wird, ist derzeit aber noch nicht klar. Gegebenenfalls drängt sich hier ja der Besuch einer Kunstausstellung auf. Als kleine Vorab-Anerkennung erhielten die beteiligten «Kunstschaffenden» an der Vernissage je eine rote Rose samt Vase, damit sie sich auf dem Zimmer auch in den kommenden Tagen noch über ihren grossen Erfolg freuen können.

Aktuelle Nachrichten