Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BETA: Italienreise mit Pepita und Stella

Von Flawil direkt nach Italien: Das Clownduo Pepita und Stella begeisterte die Beta-Gemeinschaft.

Wie ein Wirbelwind trollte das Clownduo durch die Türe des Pfarreizentrums. Pepita und Stella schwirrten umeinander herum, sangen zur Musik: «Hin und her, hin und her.» «Mir ist das verleidet, ich möchte in die Ferien gehen», jammerte Stella. Vom Publikum erfragte das Duo Reiseziele. Kurzerhand zu Italien entschlossen, sammelten die beiden, was sie mitnehmen wollten: Kleider, Hut, Bikini, Sonnenbrille, Sonnencreme usw. Alles verstauten sie in einer rollenden Kofferkiste. Im Ferienland wollte Stella ihre Kunst als Seiltänzerin zeigen. Mit dem Seil am Boden wurde geübt, und da es mit der Höhe nicht klappte, bediente sich die Clownin einer Stabpuppentänzerin. Durst kam auf; Pepita spritzte ihre Gefährtin mit Wasser an und rannte ihr mit dem Kübel hinterher. Als sie diesen umkippte, entpuppte sich das Wasser als Konfetti, das sich über die Zuschauer ergoss. Mit ihrer Wendigkeit und den fremdsprachlich eingefärbten Ergüssen ergötzte das Clownduo die Anwesenden. Lachend verabschiedeten sich Pepita und Stella von der Beta-Gemeinschaft. (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.