Benno Ruckstuhl

Den Bürger von Braunau TG darf man mit gutem Gewissen als Wiler Urgestein bezeichnen. Fast sein gesamtes Leben hat Benno Ruckstuhl in der Äbtestadt verbracht. Die Mittelschulzeit absolvierte er am Humanistischen Gymnasium der Stiftsschule Einsiedeln.

Drucken
Teilen

Den Bürger von Braunau TG darf man mit gutem Gewissen als Wiler Urgestein bezeichnen. Fast sein gesamtes Leben hat Benno Ruckstuhl in der Äbtestadt verbracht. Die Mittelschulzeit absolvierte er am Humanistischen Gymnasium der Stiftsschule Einsiedeln. Nach der Matura im Jahr 1954 wechselte der damals 20jährige Wiler an die Universität Fribourg, wo er das Jura- und Journalistik-Studium nach sechs Semestern abbrach. Schon während seiner Studienzeit fasste Ruckstuhl im Journalismus Fuss. Seine erste Vollzeitstelle trat er in der damaligen Bildagentur ATP in Zürich an. Das Handwerk eines Bild- und Nachrichtenredaktors erlernte er bei den Nachrichten- und Bildagenturen DPA in München und UPI in London von der Pike auf. Benno Ruckstuhl brachte es in der später vom Ringier-Verlag übernommenen Bildagentur ATP bis zum Geschäftsleiter. Rückblickend bezeichnet der Sohn eines Textilgeschäft-Inhabers die insgesamt 17 Jahre im Journalismus mit damals noch beschränkten technischen Hilfsmitteln als anspruchsvollen Knochenjob und eine überaus spannende Zeit.

Von 1979 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1999 wirkte Benno Ruckstuhl sowohl als Geschäftsführer der Tonhalle als auch des Verkehrsvereins Wil. Dem Ehepaar Benno und Margrith Ruckstuhl wurden ein Sohn, eine Tochter und später zwei Enkelkinder geschenkt. (fk)