Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bekommt Niederbüren eine neue Tankstelle?

Am Dorfeingang Niederbürens, gleich gegenüber dem Freizeitpark, soll eine Tankstelle samt Shop gebaut werden. Die Planung ist bereits fortgeschritten, das Baugesuch aber noch nicht eingereicht.
Philipp Stutz
Auf dem Areal der ehemaligen Werkhallen der Eisenegger GmbH soll die Tankstelle entstehen. Das Wohnhaus wird renoviert. (Bilder: Philipp Stutz)

Auf dem Areal der ehemaligen Werkhallen der Eisenegger GmbH soll die Tankstelle entstehen. Das Wohnhaus wird renoviert. (Bilder: Philipp Stutz)

Die Strecke zwischen Oberbüren und Bischofszell ist stark befahren. Zu Stosszeiten wälzt sich eine nicht unbeträchtliche Blechlawine von und zum Autobahnanschluss in Oberbüren. Noch findet sich an dieser Hauptstrasse keine Tankstelle mit Shop. Das soll sich ändern. Die Osterwalder St. Gallen AG hat nämlich diese «Lücke» erkannt. Und ist deshalb damit beschäftigt, für den Standort Niederbüren ein entsprechendes Neubauprojekt auszuarbeiten.

Eine Tankstelle mit dazu gehörendem Shop soll am westlichen Dorfrand auf dem Areal der ehemaligen Edwin Eisenegger GmbH zu stehen kommen. Die Liegenschaft besteht aus einem Wohnhaus und einer nicht mehr benutzten Werkhalle. Die Firma wurde vor zwei Jahren liquidiert. Das Areal befindet sich in der Gewerbezone und steht im Besitz der zu Osterwalder gehörenden Osag Immobilien AG.

Die Firma Eisenegger beschäftigte sich einst mit der Herstellung von Maschinen und Anlagen für die Tierfutterindustrie (Müllereimaschinen) sowie der Entwicklung und Fabrikation von Spezialmaschinen und Anlagen. Thomas Osterwalder, CEO der Osterwalder St. Gallen AG, erklärt:

«Den Kopfbau des ehemaligen Firmengebäudes wollen wir sanieren, Fassaden und Wohnungen renovieren»

Auf einem Teil der Industriebrache wird die Tankstelle mit Shop zu stehen kommen.

Keine Konkurrenz zum Dorfladen

Neben der Tankstelle ist ein Shop mit Bistroecke geplant, wo Kunden sich stärken und beispielsweise einen Kaffee geniessen können. Weiter werden Produkte des täglichen Bedarfs angeboten, und dies auch weit nach den üblichen Ladenöffnungszeiten.

«Der Lebensmittelbereich ist begrenzt und überschaubar, das Sortiment nicht mit demjenigen eines Detailhandelsunternehmens vergleichbar»

Der Shop soll deshalb nicht als Konkurrenz zum Spar-Dorfladen in Niederbüren verstanden werden. Diese Meinung vertritt auch Niklaus Hollenstein, Gemeindepräsident von Niederbüren:

«Der Avia-Shop ist kein Ersatz zum bestehenden Dorfladen.»

Dieser biete alle Bedürfnisse des täglichen Bedarfs ab. Das Neubauprojekt habe die Gemeindebehörde nach sachlichen Kriterien zu beurteilen. Ausserdem dürfe man keinen Protektionismus betreiben.

Baugesuch noch dieses Jahr einreichen

Laut Thomas Osterwalder wird das Projekt noch dieses Jahr zur Genehmigung eingereicht.

«Wir hoffen, im Frühling nächsten Jahres mit den Bauarbeiten beginnen zu können.»

Die Höhe der Investition dürfte im siebenstelligen Frankenbereich liegen.

Der Name Avia ist untrennbar mit der Familie Osterwalder und damit der Osterwalder St. Gallen AG verbunden. KMU haben sich unter dem Avia-Dach zusammengeschlossen, um gegen die grossen Ölfirmen bestehen zu können.

Zur Osterwalder St. Gallen AG gehören über hundert Tankstellen. Im Bild die Tankstelle mit Shop an der Konstanzerstrasse in Wil.

Zur Osterwalder St. Gallen AG gehören über hundert Tankstellen. Im Bild die Tankstelle mit Shop an der Konstanzerstrasse in Wil.

Heute betreibt Avia mit 600 Tankstellen das grösste Tankstellennetz der Schweiz. Mehr als 100 davon gehören zur Osterwalder St. Gallen AG.
Geprägt durch einen hohen Anteil an Automatik-Stationen, welche auch in ländlichen Gebieten eine Versorgung rund um die Uhr gewährleisten, wird das Netz kontinuierlich ausgebaut. Das Avia-Modell hat auch im Ausland Schule gemacht. Ganz vorne mit dabei waren immer die Osterwalders aus der Ostschweiz. Als Familienunternehmen behauptet sich Osterwalder seit 160 Jahren am Markt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.