Beizentour statt Plattentaufe

Die Band From Dust spielt heute abend kostenlose Kleinkonzerte in Wiler Restaurants, Pubs und Bars. Es ist der Auftakt einer Tour durch die Ostschweiz.

Drucken
Teilen
Die Mitglieder der Band From Dust: Patrick Musso, Philipp Urech, Natalie Müller und Vivo Stefania (von links). (Bild: zVg)

Die Mitglieder der Band From Dust: Patrick Musso, Philipp Urech, Natalie Müller und Vivo Stefania (von links). (Bild: zVg)

WIL. Die Band From Dust hat im Januar ihre erste CD mit vier Songs veröffentlicht. Anstelle einer Plattentaufe entschlossen sich die Bandmitglieder, in verschiedenen Ostschweizer Städten anlässlich einer Beizentour verschiedene Kleinkonzerte zu veranstalten. Dabei werden die Musiker mit minimalem Equipment in verschiedensten Restaurants, Pubs und Bars ein jeweils rund 20minütiges Konzert für die Gäste spielen.

Spielend von Beiz zu Beiz

Der Auftakt dieser Beizentouren findet heute Freitagabend in Wil statt. Um 18.30 Uhr starten die Bandmitglieder mit einem Auftritt und einem offerierten Apéro im Musikhaus Musicum, an der Bronschhoferstrasse 16a. Danach zieht die Band mit ihren akustischen Instrumenten, Koffer-Verstärkern und Cajon durch die Stadt, auf der Suche nach einer Auftrittsmöglichkeit. Fixe Auftritte sind an folgenden Orten geplant: Art's Pub, Gino's Kunstcafé, Mäsi's Angostura Bar und in der Trinkstube zum Hartz. Spontane Auftritte in anderen Lokalen sind möglich.

CDs werden verschenkt

Die Konzerte in den verschiedenen Beizen und Bars sind alle gratis. Aber nicht nur das: Es werden dem Publikum sogar Demo-CDs verschenkt.

Am Samstag, 23. Februar, startet um 17 Uhr die nächste Beizentour. Dann wird die Band From Dust in den Lokalen der Stadt St. Gallen unterwegs sein. Im März ist dann eine Tour in Weinfelden vorgesehen. (pd)