Bei Vollmond gefeiert

Am Samstagabend sorgten an der Vollmondparty das Buffet und das Ambiente für die Höhepunkte.

Christoph Heer
Drucken
Teilen

WUPPENAU. Sie ähneln sich, die Vollmondparties im Oldie-Gaden. Und doch hat jede Ausführung des Anlasses seinen ganz eigenen Charme und Reiz. Der vergangene Samstagabend stand ganz im Zeichen der Gemütlichkeit, des Zusammenhalts und des Miteinander-Feierns.

Reibungsloser Ablauf

Für die Umrahmung des Abends war DJ K47 alias Ralf Wöcke aus Rossrüti zuständig. Mit seiner Songauswahl traf er den Nerv der Besucher, erfüllte aber auch deren Musikwünsche und trug zum Gelingen des Festes bei. Auch er als Unterhalter fühlte sich wohl und hatte nur lobende Worte, was das Fest und die Räumlichkeiten des Oldie-Gadens betraf. Einmal mehr sorgten die Mitglieder des Wuppenauer Waldvereins für einen reibungslosen Ablauf des Abends, und so stand einem gelungenen Vollmondabend nichts mehr im Weg. Monika Dotzauer war zufrieden mit dem Abend. «Es lief gut. Vor allem vom reichhaltigen Salatbuffet und dem BBQ-Buffet wurde Gebrauch gemacht.» Umsichtig sorgt sie sich jeweils um die Gäste und hat auch stets ein offenes Ohr für deren Anliegen.

«Gemütlich und stilvoll»

Gefallen an der Party hat auch Felix Mäder aus Wilen gefunden. «Ich bin das erste Mal an einer Vollmondparty. Der Grund für mein Erscheinen ist, dass ich den DJ gut kenne. Am besten gefällt mir das Ambiente im Gaden. Aber auch draussen ist es sehr gemütlich und stilvoll hergerichtet, ich bereue mein Kommen keinesfalls», sagte er und genehmigte sich einen Schluck Vollmondbier. Im oberen Stock wurde indes fleissig Tischfussball gespielt oder ein feiner Leermonddrink genossen. Gegen Mitternacht hin lüfteten sich die Sitzreihen, und das Vollmondfest neigte sich dem Ende zu. Bei klarem Himmel zeigte sich der Mond übrigens in seiner schönsten Entfaltung und leuchtete kraftvoll über dem Dach des Oldie-Gadens.