Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baubewilligung für neues Pfadiheim erteilt: ein Meilenstein für die Pfadi

Die Pfadi hat die Baubewilligung für das neue Pfadiheim «Roter Ziegel» erhalten. Sofern die Finanzierung sichergestellt werden kann, steht dem Umbau nichts mehr im Weg. Aktuell fehlen noch rund 250000 Franken.
Claudio Weder
Projektleiter Manuel Nick (links) und Architekt Jüge Rüdlinger rufen mittels Plakat zur Unterstützung für das Projekt auf. (Bild: PD)

Projektleiter Manuel Nick (links) und Architekt Jüge Rüdlinger rufen mittels Plakat zur Unterstützung für das Projekt auf. (Bild: PD)

Das lange Warten hat ein Ende: Die Stadt Wil hat das im November 2017 eingereichte Baugesuch für das neue Pfadiheim bewilligt und der Stadtrat hat das Baurecht bis 2038 verlängert. Für die Pfadi Wil ist damit ein grosser Meilenstein erreicht: «Wir sind froh, dass es keine Einsprachen gegeben hat. Nun steht dem Umbau nichts mehr im Weg», sagt Projektleiter Manuel Nick. «Die Ausführungs- und Detailplanung steht, und die Ausschreibung mit Offerteinzug ist zurzeit in vollem Gange.»

Das Pfadiheim wurde 1957 errichtet und ist in die Jahre gekommen. «Man sieht ihm die jahrelange intensive Nutzung an», sagt Nick. Nun soll das Pfadiheim von Grund auf renoviert werden. «Es soll heimelig, praktisch und beständig werden», sagt Architekt Jüge Rüdlinger. «Wir versuchen die Infrastruktur zu modernisieren und grundsätzlich mehr Platz zu schaffen», sagt Nick. Auch auf mehr Komfort wolle man achtgeben. Standort und Grösse des Hauses blieben jedoch unverändert. Auch einzelne Gebäudeteile sollen stehen bleiben. «Das Haus liegt in einer Grünzone, was die Baumöglichkeiten einschränkt», erklärt Nick.

Bereits drei Viertel des Geldes zusammen

Der Startschuss für den Bau wird voraussichtlich noch im Jahr 2018 stattfinden. «Dies ist einerseits von der Finanzierung, andererseits von der Umsetzungsplanung abhängig», sagt Nick. Die Kosten für den Totalumbau belaufen sich auf rund 980000 Franken. Nachdem das Wiler Stadtparlament im Dezember 2017 einen Beitrag fürs Pfadiheim gutgeheissen hat, hat der Wiler Stadtrat im Mai einen Unterstützungsbeitrag von 269000 Franken bewilligt. Dank der Unterstützung der Stadt Wil, der St. Galler Kantonalbank sowie weiteren Sponsoren und Gönnern konnten bereits drei Viertel des notwendigen Betrages zusammengetragen werden. Um den noch fehlenden Betrag in die Kasse zu bekommen, sind verschiedene Finanzaktionen geplant. So wird die Pfadi Wil unter anderem beim «Rock am Weier», am 1. Wiler Turmfest oder am Quartierfest des Quartiervereins Wil West im Einsatz sein. «Bei diesen Aktionen geht es auch darum, Leute auf das Projekt aufmerksam zu machen, um so vielleicht den einen oder anderen privaten Geldgeber noch dazu zu gewinnen», sagt Manuel Nick.

«Einziges mietbares Gruppenhaus in Wil»

Mit dem Umbau wolle man des Weiteren eine Basis für eine vielseitige Nutzung des Pfadiheims legen. Es soll nicht nur für Pfaditreffs genutzt werden, sondern auch anderen Vereinen oder Schulen als Lagerhaus zur Verfügung stehen. Laut Nick ist das Pfadiheim das einzige mietbare Gruppenhaus in Wil. Durch den Umbau soll es gerade für Schulen und Gruppen wieder attraktiver werden. Dies war wohl einer der Gründe, weshalb der Stadtrat den Kredit bewilligt hat. «Er hat erkannt, wie wertvoll das Pfadiheim für die Stadt ist.»

Lange Zeit sah es für den Umbau des Pfadiheims nicht gerade rosig aus. Im Stadtparlament deutete zunächst alles daraufhin, dass der Kredit für das Pfadiheim nicht genehmigt würde. Erst müssten Richtlinien zur Verteilung von Beiträgen an die Vereine her, forderten die bürgerlichen Parteien. Schliesslich gab es trotzdem ein überaus deutliches Ja.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.